Tierrechtsforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, die Tierrechte zu verwirklichen.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   neueres Thema  •  früheres Thema 
 Tierausbeutung: Ob (Tierrechte) oder wie (Tierschutz)?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/oboderwie

Datum: 25.06.18 16:52


Tierschutz befasst sich damit, wie Tiere ausgebeutet und ermordet werden sollen.

Tierrechte befassen sich mit dem Ob (und die Antwort lautet: nein).

Was geschieht, wenn das Wie statt des Ob dominiert, ist eigentlich offensichtlich, doch manche wollen das Offensichtliche nicht sehen, daher hier ein historisches Beispiel:

Zitat:
Die eruptiven Gewaltakte, die sich im Frühjahr und Sommer 1933 überall im Reich zutrugen, boten günstige Experimentierfelder für die Nationalsozialisten. Als sie im Juni in Köpenick Hunderte Oppositionelle festnahmen, war die zivilgesellschaftliche Gegenwehr nur schwach. Ein zeitgenössischer SA-Bericht notierte: „Die Bevölkerung von Köpenick regt sich nicht darüber auf, dass etwas geschieht, sondern lediglich über die Art, wie die Aktionen ausgeführt werden.“" https://www.tagesspiegel.de/wissen/85-jahrestag-der-koepenicker-blutwoche-guck-mal-da-ist-ja-dein-vater/22715368.html (meine Hervorhebungen)


Man stelle sich vor, die Bevölkerung hätte sich damals dagegen aufgelehnt, was die Nazis taten, nicht nur sich über die Art und Weise echauffiert. Womöglich wäre es zu einem Weltkrieg mit tausenden von Toten gekommen. So aber, durch das Maßhalten der Bevölkerung, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Daher ist es heute notwendig, wie der Tierschutz das tut, längere Ketten, kürzere Todestransporte und schärfere Messer zu f[ö/o]rdern statt abstruse abolitionistische Forderungen nach Abschaffung der Tierausbeutung durch Tierrechtler. Nicht?

S.a. http://tierrechtspartei.de/tstr.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Tierausbeutung: Ob (Tierrechte) oder wie (Tierschutz)?
Name: Sporn Permalink: http://tierrechtsforen.de/1/10127/10128

Datum: 26.06.18 08:12


Achim Stößer schrieb:
>
>
> Man stelle sich vor, die Bevölkerung hätte sich damals
> dagegen aufgelehnt, was die Nazis taten, nicht nur
> sich über die Art und Weise echauffiert. Womöglich
> wäre es zu einem Weltkrieg mit tausenden von Toten gekommen.
> So aber, durch das Maßhalten der Bevölkerung, konnte
> Schlimmeres verhindert werden.
>
>

Tausende Tote? Erscheint zu niedrig. Oder soll vertuscht warden das der zweite Weltkrieg nicht vom Papst angezettelt wurde?

Beitrag beantworten
 
 Tausende Tote
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/1/10127/10129

Datum: 27.06.18 18:50


Echt jetzt? Woher willst Du wissen, wie viele Tote es gegeben hätte, wenn ein Weltkrieg nicht verhindert worden wäre?

(Kann es sein, dass Du nicht begriffen hast, worum es geht? Natürlich gab es zig Millionen allein menschliche Tote, andere Tiere gar nicht mitgerechnet, immerhin war der 2. Weltkrieg u.a. der größte Pferdekrieg der Geschichte. Und dass auch der Vatikan da seine Finger mit im Spiel hatte ist ja schließlich ebenfalls kein Geheimnis, selbst wenn auch andere Irre, nicht nur Päpste, Kriege anzetteln. Worauf also willst Du hinaus?)

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Tausende Tote
Name: Sporn Permalink: http://tierrechtsforen.de/1/10127/10130

Datum: 27.06.18 19:29


Wie viele Tote es gegeben hätte tut nichts zur Sache. Diesbezüglich habe ich auch gar keine Aussage gemacht.

Fakt ist das du in deinem ersten Post von tausenden Toten gesprochen hast. Ich habe mir erlaubt dich darauf hinzuweisen.

Beitrag beantworten
 
 Re: Tausende Tote
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/1/10127/10131

Datum: 27.06.18 20:19


Lesen muss schwer sein. Ich schrieb, dass es tausende Tote gegeben hätte, wenn es zu einem Weltkrieg gekommen wäre ("Womöglich wäre es zu einem Weltkrieg mit tausenden von Toten gekommen."). Schon mal was von Ironie gehört?

Der Punkt ist, dass es diesen Weltkrieg gegeben hat, mit Abermillionen Toten, weil die Bevölkerung sich (analog zu Tierschutz) über das Wie beschwerte, statt gegen das Ob vorzugehen. Das ist doch nun wirklich nicht so schwer zu begreifen.

Achim

Beitrag beantworten
 Beitragsübersicht   neueres Thema  •  früheres Thema 


 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte