Tierrechtsforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, die Tierrechte zu verwirklichen.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Utopien und Futurologie
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/1/3214/3224

Datum: 09.11.04 00:23
Dieser Beitrag wurde 3029 mal gelesen

Tanja schrieb:
>
> Wird, wie gesagt, nur angeschnitten - auf gar keinen Fall für
> Dich zufriedenstellend ausgeführt. ;-) Mir fallen auf Anhieb
> Schöner Schlachten und Zinnerne Tränen ein.
> Vielleicht weiß der Autor noch ein paar mehr? ;-)

Nicht wirklich. Ich schreibe ja doch eher Dystopien (der Zweck es ist, ihr Eintreten zu verhindern). Ansatzweise käme etwa "Narrenfrei" in Frage (durch den versuch das Corpus calossum von gewaltverbrechern zu modifizieren, breitet sich eine "Seuche" aus, die zur Folge hat, daß, wer anderen schadet, sich totlacht ...) oder "Gedankenflüge" oder "Atlantis", sind aber glaube ich nicht online. In anderen Texten ist Veganismus eben einfach selbstverstädnlich (wie Raumfahrt, Chirurgie, Nanotechnoloie) und nicht handlungsentscheidend; ansonsten wird es auch allenfalls wie Du schon gesagt hast angeschnitten (etwa in zwei, drei Absätzen in "Kolaus der Wahre", ein Text, bei dem es im wesentlichen um Atheismus geht).

> Doch so selbstverständlich, wie Veganismus für uns ist, kann
> er ja auch für andere sein - drum habe ich persönlich keine
> Probleme, mir diese Utopie auszumalen. :-)

Ich erinnere mich auch nur vage an Utopien, die so etwas beinhalten - ich tendiere dazu, Inhalte von Romanen völlig zu vergessen (und nur die "Wirkung" zu behalten), so daß folgenden beispiele völlig daneben liegen können:
- Ursula K. LeGuin, The Disposessed (Planet der Habenichtse) [habe ich vor ein paar Tagen erst in einem anderen Beitrag erwähnt)
- Kate Wilhelm, "Hier sangen früher Vögel" (O-Titel weiß ich nicht)

Was auf jeden Fall in die Richtung gehen müßte, ist die Erzählung "Gut mit Reis" (es geht um eine Pflanze, die "Fleisch ersetzt" und somit das "Welthungerproblem löst" - wobei der Autor übersieht, daß es die schon gibt, nur wird sie eben falsche eingesetzt), habe aber peinlicherweise den Autor vergessen, ich glaube John Brunner.

Aber ich bin sicher, daß es da weit mehr geben muß (vielleicht komme ich die Tage ja mal dazu, ein bißchen in den Bücherregalen zu stöbern) - und auch viel früheres, ich erinnere nur an den Film "Das Himmelschiff" von 1917 (http://antispe.de/film.html) - apropos, die Beschreibung dort ist von den Steinmüllers: zwar gehören sie zu den wichtigsten deutschsprachigen SF-Autoren, aber hauptberuflich sind sie Futurologen - mit der "wissenschaftlichen" Schwester der SF habe ich mich fürchte ich bisher nur unzureichend auseinandergestetzt, aber Texte zur Futurologie dürften wohl eher das sein, was hier in Frage kommt.

Achim

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Literatur z. Thema "Vegane Gesellschaft in der Vollendung"   neu 
 markus89 04.11.04 19:07 
 Re: Literatur z. Thema "Vegane Gesellschaft in der Vollendung"   neu 
 Tanja 04.11.04 20:46 
 Re: Literatur z. Thema "Vegane Gesellschaft in der Vollendung"   neu 
 markus89 05.11.04 13:25 
 Re: Literatur z. Thema "Vegane Gesellschaft in der Vollendung"   neu 
 Tanja 05.11.04 22:05 
 Re: Literatur z. Thema   neu 
 markus89 06.11.04 20:47 
 Utopien und Futurologie   neu 
 Achim Stößer 09.11.04 00:23 
 Re: Utopien und Futurologie   neu 
 Achim Stößer 09.11.04 12:09 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte