Antisexismusforum
In diesem Forum kann über Sexismus / Antisexismus diskutiert werden. Es ist Teil der Seite antisexismus.de.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -
Name: Schoreit Hans Permalink: https://tierrechtsforen.de/12/1156/1203

Datum: 08.12.14 20:17
Dieser Beitrag wurde 1317 mal gelesen

[Formatierung korrigiert - Moderator]

22 Demos abgeschlossen !!
Betreff: Auswertung von 22. Demos gegen Udos Lied und Liste von Männermerkmalen

Hans Schoreit
Im Hauskorb 18
69250 Schönau, 8.12.2014

Offener Brief an Udo Jürgens


Sehr geehrter Herr Jürgens ,

am 29.11. 2014 fand in Hamburg meine 22. Demo statt .

In allen konnte ich aufzeigen , dass in Ihrem Männerlied , ein Männerbild verbreitet wird , welches in keinster Weise auf die meisten Männer zutrifft

Vieles ist dazu bereits geschrieben , sodass ich mich vorallem auf eine Reflektion meiner Demoerfahrungen konzentrieren kann.

Schwerpunktmäßig habe ich ausschließlich das „ Antimännerlied „ und die damit verbreiteten Vorurteile beanstandet und immer wieder darauf hingewiesen, dass ich Sie nicht als Person angreife.

Vorurteile sind zwar, in der komplexen Welt , in begrenzter Weise eine notwendige Orientierung , doch sie haben und können viel Unheil anrichten, wenn diese sich unreflektiert verstärken und manifestieren.

Bei Ihrem „ Antimännerlied „ war es für mich erschreckend fest zustellen , wie schwer es ist , gegen

ungerechtfertigte Vorurteile anzugehen , wenn diese von einer berühmten und geschätzten Person sogar als „ Wahrheit „ deklariert und mit einer ansprechenden Melodie umrahmt werden.

Zusätzlich ist zu berücksichtigen , dass schon vor dem „ männeranklagendem Lied „ das Männerbild in der Gesellschaft und bei dem Einzelnen sehr unklar ausgeprägt ist und tangiert wird durch viele ungerechtfertigte oder übertriebene Schuldzuweisungen und Negativprojektionen.

Auch fehlt oft in der westlichen Gesellschaft ( wie auch bei meinen Aktionen ) eine deutliche Männersolidarität.

Es ist allgemein bekannt und es gibt leider auch aktuell genug Beispiele , zu welchen Reaktionen Jugendliche sich hinreißen lassen oder getrieben werden , wenn ihre
Identitätssuche zu sehr in einem negativen Umfeld stattfindet.

Zu diesem Umfeld gehören nicht nur unsoziale Gruppen sondern auch Medien , Computerspiele unu selbstverständlich auch die Beeinflussung durch Lieder .

Auch wenn ich mein Hauptanliegen , der Austausch des „ Antimännerliedes „ oder die Veränderung , durch die Worte : „ es gibt Männer „ bislang noch nicht erreichen konnte , so habe ich doch sicherlich vielen Konzertbesuchern und Leser / Zuschauer der verschiedenen Medien Anregungen zur Reflektion geben können .

Als Anlage ist eine Liste mit Männermerkmalen beigefügt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben kann , jedoch zumindest ein anderes Männerbild impliziert , als das von Ihrem Lied.

Ich wünsche Ihnen auch für Ihre nächste Tour viel Erfolg . Dabei wäre es wünschenswert , wenn Sie wenigsten dann , auf die Präsentation des bisherigen „ Männerliedes „ verzichten würden.


Mit freundlichen Grüßen

Hans Schoreit





Sehr geehrter Herr Jürgens,

wie angedeutet übersende ich ihnen jetzt auch noch eine Zusammenstellung von Männermerkmalen. Dabei ist natürlich zu berücksichtigen , dass es kein einheitliches Männerbild geben kann.

Jeder Mensch ist einzugartig , deshalb ist für den Einzelnen , das jeweilige Männerbild sehr individuell.

Ein generelles Männerbild ist dabei durch kulturelle-, altersabhängige -, politische-, biologische - und entwicklungsgeschichtliche Aspekte geprägt.

Die Liste der Merkmale vorgelegt soll lediglich mit dazu dienen , die möglichen negativen Auswirkungen , die durch das " Antimännerlied " entstanden sind , zu kompensieren .

Das negative Folgen , für den Mann , den Heranwachsenden und für Paarbeziehungen entstehen können , wenn diese durch Medien ( oder bekannte Persönlichkeiten ) verbreitet werden , stellte nicht nur Sandra Hermann , bei ihrer Ausarbeitung zu dem Lied : " Männer sind Schweine " fest , sondern es gibt auch andere wissenschaftliche Feststellungen über die Interdependenz von der der Verbreitung der Geschlechterstereotypen und der Geschlechtsidentität / Selbstwahrnehmung.

So stellt Frau Sabine Scherbaum - Fraunhofer EMFT - fest : " Die geschlechtersterotypischen Prägungen werden abgespeichert und immer wieder aktiviert. Dabei entwickelt sich eine Art Automatismus , bei dem geschlechtertypysche Assoziationen selbst dann wirken , wenn ihnen nicht geglaibt wird. "

( fraunhofer EMFT Die Macht der Stereotype )


Dazu führt auch Thomas Geisterkamp folgendes aus :

" Es gibt negative Auswirkungen durch Geschlechtestereotype , denn sie schränken die Leistungsfähigkeit ein, werden vom Selbstbild übernommen und wirken sich aus als ---- selbsterfüllende Prophezeiung --- "


Das waren Kernaussagen , die mich mit motivierten , gegen Ihr überzogenes Männerlied zu protestieren.

Wie bekannt , würde ich es weiter sehr begrüßen , wenn Sie das Lied nicht mehr i in den Konzerten vortragen ,oder verändern ( durch die Worte : es gibt Männer ...... ) oder gleich ein neues Lied schreiben, über den realen Mann , in der westlichen Welt.

Vielleicht können einige Punkte der Liste , über grundsätzliche positive Männermerkmale , eine Hilfe darstellen, bei dem Texten eines neuen Männerliedes.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Schoreit


Beispiele von pos. Männermerkmalen ( nicht nur von Männern )


Charakterfest
mitfühlend
humorvoll
beständig
verlässlich
bescheiden
leidensfähig
erfolgsorientiert
angstfrei
stark
entschlossen
kämpferisch
beziehungsfähig
rational
analytisch denkend
abstrakt denkend
Führungsqualität
höflich
empfindsam
unabhängig
durchsetzungsfähig
gesundes Sexualverhalten
kontaktfreudig
warmherzig
fürsorglich
zuverlässig
verantwortungsbewusst
umweltbewusst
ehrlich
aufrichtig
ernsthaft
tolerant
Autotität
arrogant
offensiv
durchsetzungsfähig
sensitiv
geduldsam
beharrlich
charismatisch
vertrauenswürdig
Nachwuchsgarant
Identitätsgeber für die Frau -den Sohn - die Tochter
stark
flexibel
vielseitig begabt
Orientierungsgenie
Finanztalent
Problemlöser
zärtlich
Sicherheit ausstrahlend
Klug
Geduld aufbringend
guter Zuhörer
Ruhepol
Beschützer
Versorger
Seelsorger
Vorbild
Erzieher
Stütze
Arbeitstier
Ratgeber
erforschend
Weltverbesserer
Zukunftsforscher
kinderlieb
kommunikativ
liebesfähig
mediativ
handwerkölich begabt
moralisch ok
loyal
Geldgeber
Versorger
Verantwortungsträger
verschmust
lebensbejahend
unternehmungslustig
kreativ
feninin
ausgöleichend
belastbar
zielstrebig
treu
genussfähig
besitzt gutes räumliches Vorstellungsvermögen
aufopfernd
hilfsbereit
zuverlässig
leistungsmotiviert
lernmotiviert
kulturell interessiert
politisch interessiert
höflich
maskulin
cool
kontaktfreudig
zukunfsorientiertnaturliebend
verschwiegen
emotional
bewahrend
objektiv
psychisch stabil
intuitiv
schützend
erfinderisch
väterlich
sachlich
selbstironisch
lösungsorientiert
offen
leistungsbereit
Opa
sportlich
mutig
glückssteigernd
souverän
erhabend
liebenswert
konstituionell belastbar
hingabefähig



Beobachtungen / Erfahrungen von meiner Demotour

Entgegen meinen Vorüberlegungen konnte ich feststellen dass auffallend viele Frauen Interesse , an meinen Ausführungen zeigten und einige mir auch aufzeigten dass sie meine Aktion verstehen und sogar unterstützen würden.

Ähnlich war die Reaktion bei Männern , die der Berufsgruppe der Taxifahrer oder der Polizei angehörten.
( auffallend war auch, dass die Medienvertreter , die mit mir Kontakt aufnahmen fast ausschließlich Frauen waren )



Die männlichen Konzertbesucher verhielten sich größten teils sehr cool und neigten sogar zu Beleidigungen .

Zu gern hätte ich nachgefragt , was die männlichen Konzertbesucher empfinden , wenn von der Bühne " Der Mann und damit auch das Männerbild allgemein " , so angegriffen werden .

Wenn ich mir , in der konkreten Situation vorstellen musste , wieviel Männer , nach der Präsentation des " Antimännerliedes " applaudierten , konnte ich dieses ( fast perverses ) Verhalten nie nachvollziehen.

Unabhängig von Ihrem " Antimännerlied " gibt es inzwischen einige Ausarbeitungen ( z.B. R. Bönt das entehrte Geschlecht ) , in denen ausfürlich die gewisse Passivität einiger Männer behandelt wird.



Hans Schoreit



fraunhofer EMFT Die Macht der Stereotype


http://www.offensivgeist.de/persoenlichkeitsspezifische-unterschiede-von-mann-frau/

Mit freundlichen Grüßen
---
freenetMail

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 28.02.14 19:15 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Claudia 02.03.14 15:32 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 02.03.14 18:56 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 12.07.14 15:55 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 hans Schoreit 06.05.14 12:10 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Gast 07.05.14 11:42 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Hans Schoreit 28.05.14 18:26 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 hans Schoreit 02.07.14 15:00 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 02.07.14 19:59 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 hans schoreit 18.09.14 22:27 
 Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus - "Männersolidarität"?   neu 
 Achim Stößer 19.09.14 00:47 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -   neu 
 Hans schoreit 25.09.14 14:43 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -   neu 
 Hans Schoreit 30.10.14 19:09 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -   neu 
 Achim Stößer 06.11.14 20:37 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -   neu 
 Hans Schoreit 09.11.14 20:23 
 Re: Demos gegen Udo Jürgens' Femisexismus -   neu 
 Schoreit Hans 08.12.14 20:17 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Schoreit Hans 01.01.15 13:51 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 01.01.15 14:29 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Hans Schoreut 04.01.15 14:36 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 Achim Stößer 04.01.15 15:29 
 Die Kriegsministerin, die Drohnen und andere weibliche und männliche Individuen   neu 
 Achim Stößer 12.07.14 16:22 
 Re: Die Kriegsministerin, die Drohnen und andere weibliche und männliche Individuen   neu 
 Achim Stößer 18.09.14 16:34 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 not shure 08.08.14 23:34 
 Re: Der Mann ist das Problem   neu 
 not shure 09.08.14 17:03 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte