Pressespiegel
Der Pressespiegel führt tierrechtsrelevante Nachrichtenmeldungen auf. Auch aus urheberrechtlichen Gründen sind hier nur redaktionelle Beiträge möglich. Geeignete Beiträge mit genauer Quellenangabe bitte mailen. Zur Diskussion eines Beitrags bitte ein geeignetes anderes unserer Foren verwenden und einen Link auf den jeweiligen Beitrag setzen.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Kind verhungert - Eltern wegen Mord vor Gericht
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/13/765/766

Datum: 01.12.04 21:46
Dieser Beitrag wurde 3699 mal gelesen

In Kiel hat am Freitag der Mordprozess gegen ein Elternpaar begonnen. Die beiden haben laut Anklage ihr elf Monate altes Baby verhungern lassen. Die Staatsanwaltschaft wirft der 21 Jahre alten Mutter und dem 25 Jahre alten Vater in ihrer Anklage vor, den kleinen Jungen über acht Wochen lang so schlecht versorgt zu haben, dass er im elterlichen Haus bei Hanerau-Hademarschen an Mangelernährung starb, berichtet NDR 1 Welle Nord. Ärztliche Hilfe hätten die Eltern nicht geholt, um den Zustand des Jungen zu verschleiern. Die Mutter war zum Zeitpunkt der Tat 20 Jahre alt und wird nach dem Jugendstrafrecht behandelt.

Auch Anklage gegen den Großvater erhoben

Der im gleichen Haus wohnende Großvater muss sich wegen Totschlags durch Unterlassen verantworten. Laut Anklage hätte auch ihm auffallen müssen, dass sich sein Enkel in einem lebensbedrohlichen Zustand befunden habe, hieß es. Das Kind wog bei seinem Tod im Februar vergangenen Jahres nur noch 4,8 Kilogramm. Die Obduktion hatte laut Staatsanwaltschaft ergeben, dass der Junge bereits über Monate hinweg nicht genug zu essen und zu trinken bekam. In dem Haus lebten zudem die Urgroßmutter und die Schwester des verhungerten Säuglings. Das zwei Jahre alte Mädchen lebt inzwischen bei einer Pflegefamilie.

Verteidigung spricht von Fahrlässigkeit

Alle drei Angeklagten ließen dem Gericht am Freitag durch ihre Anwälte mitteilen, dass sich sich in dem Prozess nicht zur Sache äußern wollen. Den Mordvorwurf bestreiten die drei. Die Verteidigung geht von Fahrlässigkeit aus und spricht von einem "tragischen Unglücksfall". Beim Prozessbeginn beschloss das Gericht, die Öffentlichkeit von der Verhandlung auszuschließen. Einen entsprechenden Antrag hatte der Verteidiger der Mutter gestellt. Für den Prozess hat die Kammer acht Verhandlungstage angesetzt.

01.12.04
http://www1.ndr.de/ndr_pages_newsdetail/0,2984,NID20041126102957_NTBNDR_SPM870,00.html

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Wieder ließen Nichtveganer Kind verhungern   neu 
 Achim Stößer 01.12.04 21:45 
 Kind verhungert - Eltern wegen Mord vor Gericht   neu 
 Achim Stößer 01.12.04 21:46 
 Eltern ließen Baby verhungern - Mordprozess beginnt in Kiel   neu 
 Achim Stößer 01.12.04 21:47 
 Elternpaar quälte Baby fast zu Tode   neu 
 Achim Stößer 17.11.10 21:24 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte