Allgemeines
Hier kann über alles diskutiert werden, was in kein anderes Forum von antispe.de inklusive Partnerseiten paßt.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   neueres Thema  •  früheres Thema 
 Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/moerdermoerdernennen

Datum: 30.03.08 15:48


Da ich grade an einem Artikel zum Thema "Dürfen Mörder Mörder genannt werden?" arbeite (Entwurf demnächst hier zur Diskussion), habe ich mal per google die popularität diverser "X sind Mörder"-Slogans ermittelt. Z.B. "Soldaten sind Mörder". Hier die Anzahl der gefundenen Seiten (Zahlen in Klammern geben an, welche Treffer auf der ersten Google-Ergebnisseite direkt zu Maqi-Seiten führen):

13900 Soldaten sind Mörder ()
2370 Vegetarier sind Mörder (1, 2, 4, 5, 7, 8, 10)
312 Terroristen sind Mörder ()
297 Raucher sind Mörder (2, 6)
278 Raubkopierer sind Mörder ()
254 Jäger sind Mörder (3)
163 Veganer sind Mörder (1, 2)
45 Metzger sind Mörder (1, 2, 8)
10 Ärzte sind Mörder ()
9 Autofahrer sind Mörder ()
4 Zivis sind Mörder ()
3 Henker sind Mörder ()
0 Kürschner sind Mörder ()

Falls jemand weitere (real verwendete) Slogans nach dem Schema kennt, bitte hier eintragen.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Erfolg des Slogans Vegetarier sind Mörder
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1464

Datum: 31.03.08 15:24


Diese Zahlen demonstrieren übrigens wohl mehr als deutlich den Erfolg der Kampagne "Vegetarier sind Mörder" - ein Großteil der Seiten (dazu noch u.a. ein gleichnamiger Artikel in einem Berliner Magazin sowie ein Radiointerview zum letzten Weltvegetariertag), von ein paar sich orgiginell wähnenden angeblichen Tomatenrechtlern abgesehen, basieren eben direkt oder indirekt auf http://vegetarier-sind-moerder.de.

Natürlich sind die Bezüge nicht immer positiv - etwa, wenn es bei der sich "Tierfreunde" nennenden Spendensammeltierschutzorganisation heißt:
Zitat:
Letztendlich sollten wir alle froh sein, wenn all die Allesfresser zu Vegetarier werden würden, kein Vegetarier würde Käfighaltung oder Massenställe gutheißen. Stattdessen hört man "Vegetarier sind Mörder". Keine gute Politik - auch wenn es eigentlich stimmen mag.
http://www.die-tierfreunde.de/inhalte/info/veget_umfrage/antwort_mokwai.htm


Manche begreifen es eben einfach nicht - oder wollen es nicht wahrhaben.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/moerdersindmoerder

Datum: 31.03.08 15:26


Mörder sind Mörder (Entwurf)

Darf man Mörder Mörder nennen? Wer Soldaten, Jäger, Metzger, Vivisektoren oder Vegetarier, kurz: wer Mörder Mörder nennt, wird fast unweigerlich mit einer Retourkutsche auf "ätschibätsch selber!"-Niveau konfrontiert.

"'Pelz' ist Mord" in Gegenwart eines "Pelz"trägers führt meist mindestens zu einem flammenden Blick auf (sofern der "Pelz"kritiker nicht heuchlerischer Tierschützer ist: vermeintliche) "Leder"schuhe. Angehörige der Bundeswehr machen sich als Reaktion auf das Tucholsky-Zitat mit "Zivis sind Mörder" lächerlich. Wer nach dem Slogan "Raucher sind Mörder" Ausschau hält, findet mehr Tabakapologeten, die ihre Giftanschläge auf Mitmenschen und andere Tiere durch Verweis auf Autoabgase zu rechtfertigen versuchen, als Nichtraucherkampagnen. Tierexperimentatoren unterschieben - Wie du mir, so ich dir - Tierversuchsgegnern die Verantwortung für fiktive Tote, die angeblich Folge unterlassener Tierversuche wären.

Entsprechend reagieren finale Hegeschützen, Schlachter und Grillsportler ebenso wie Menstruationsprodukt- oder Drüsensekretkonsumenten auf Kritik antispeziesistischer Tierrechtler mit einem Tu quoque [* lat. etwa: "ätschibätsch selber!"] - sie tönen: "Veganer sind Mörder".

Einmal davon abgesehen, daß auch Mörder Mörder Mörder nennen dürfen, deren Bluttaten also (zurecht) kritisieren, sind die Mordvorwürfe Auge um Auge, Zahn um Zahn[* 2Mo 21,23-25 Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde.; 3 Mo 24 19-32 Und wer seinen Nächsten verletzt, dem soll man tun, wie er getan hat, Schaden um Schaden, Auge um Auge, Zahn um Zahn; wie er einen Menschen verletzt hat, so soll man ihm auch tun. Wer ein Stück Vieh erschlägt, der soll's erstatten; wer aber einen Menschen erschlägt, der soll sterben. ] Veganern gegenüber, vom Pflanzenmord bis zum Kinderverhungernlassen, an Absurdität - die für all diejenige, die nicht von alleine darauf kommen oder kommen wollen, [nicht] hier[, sondern an anderer Stelle] en detail ausgeführt wird - kaum zu überbieten.

Nun sind Mörderschaftsvorwürfe, wenn wir einmal die rein rechtliche Seite betrachten, als Meinungsäußerung zulässig, solange keine konkrete Person benannt wird. Der spätere Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky, verantwortlicher Redakteur für Tucholskys "Soldaten sind Mörder", wurde bereits 1932 angeklagt und freigesprochen, da keine konkreten Personen gemeint seien und eine unbestimmte Gesamtheit nicht beleidigt werden könne. Durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist also - unabhängig vom Wahrheitsgehalt - "Veganer sind Mörder" ebenso wie "Henker sind Mörder" ***, "Soldaten sind Mörder", "Raucher sind Mörder", "Volksmusikanten sind Mörder", "Autofahrer sind Mörder", "Ärzte sind Mörder", "Jäger sind Mörder ***", "Raubkopierer sind Mörder", "Kürschner sind Mörder", "Metzger sind Mörder" xxxweitereBeispiele?xxx.

Nicht Mörder genannt werden dürfen aber die Soldaten Adolf Hitler [* Weltkriegsgefreiter xxx???] und Charles W. Sweeney [* der Pilot, der die Atombombe auf Hiroshima warf], der Zigarrenraucher Fidel Castro, die Jäger Hermann Göring [* Reichsjägermeister], Erich Honecker und Franz-Joseph Strauß - solange die benannte Person nicht wegen Mordes (in Deutschland gemäß §211 StGB, in Österreich §75 StGB, in der Schweiz §112 StGB) verurteilt wurde xxxweitereBeispiele?xxx. Der Metzger Fritz Haarmann, der auch seine menschlichen Opfer verwurstet haben soll, darf also wohl Mörder genannt werden.

Doch im Alltag und auch in den Medien weicht der Gebrauch des Terminus' Mörder vom juridischen ab. In der Presse ist z.B. häufig von "Hundemörder" ***, "Katzenmörder" ***, "Pferdemörder" usw. die Rede, teilweise auch dann, wenn die Täter bereits gefaßt wurden (und nicht wegen Mordes verurteilt werden können, weil die Opfer keine Menschen sind: "Bewährungsstrafe für Schafmörder").

Bemerkenswerterweise haben darüberhinaus nicht nur Modeschöpfer - die Kollegen von Kürschnern, die nicht Mörder genannt werden wollen - für eine bestimmte Art von Hemdkragen[* ein hoher, steifer Kragen am Herrenhemd mit aufrecht stehenden Ecken] das Wort Vatermörder geprägt. Jäger verwahren sich ebenfalls dagegen, Mörder genannt zu werden, nennen aber nicht nur einerseits euphemistisch Blut Schweiß, behaarte Haut Decke, gehäutete Leichen Kern, Blutlachen Tropfbett, nein, sie bezeichnen auch einen Hirsch oder Rehbock, dessen Geweih nur einen langen Spieß aufweist, als Mörder.

Wer Tiere umbringt, um ihre Leichen usw. zu verzehren oder sonstwie zu konsumieren, ihre Haut zutragen, ihre Sekrete *** zu trinken oder darin zu baden, um sich sexuell zu erregen oder um der Lust am Töten willen - ob er selbst die Klinge führt oder Mordgesellen dafür verdingt, ist bedeutungslos - ist ein Mörder.

Fleisch ist Mord, Milch ist Mord ***. Vegetarier sind Rindermörder. Vegetarier sind Hühnermörder.

Auch wenn sie sich Teilzeitmörder *** oder gar nicht Mörder wähnen: Vegetarier sind Mörder. Das muß gesagt werden dürfen. Das muß gesagt werden.

Mörder sind Mörder.

Kartoffelmörder aber gibt es nicht.

-
[* ...]: Fußnoten
***: Linkziel fehlt (noch)

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: TrolliTrolli Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1468

Datum: 01.04.08 23:35


Hallo Achim,
hab nur mal gegoogelt. Die Fleißarbeit, "real verwendete" Slogans herauszufiltern lass ich dir. Bei einigen Slogans bin ich mir sehr sicher, dass sie "real" verwendet wurden. (Lehrer, Christen, Polizisten usw.)
Erstaunlich finde ich die Häufigkeit/Seltenheit einzelner Begriffe in diesem Zusammenhang.

LG
Trolli

0 x Hummerköche, Lesben, Schwule, Schwiegermütter, Pädophile, Chinesen, Japaner, Schüler, Engel, Teufel, Hexen, Viren, Pilze, Piloten, Taxifahrer, Buddhisten, Hutu, Tutsi, Aliens, Tiere,
1 x Frauen, Kinder, Mafiosi, Schwarze, Killer, Spinnen, Chirurgen, Drogen, Schlachter, Linke,
2 x Köche, Piraten, Päpste, Katholiken, Extremisten, Palästinenser,
3 x, Islamisten, Autos, Psychiater, Krebs – ein Mörder
4 x Priester, Amerikaner, Deutsche, Russen, Muslime,
5 x Gärtner, Israelis, Hunde,
6 x Männer, Moslems,
7 x Nazis, Satanisten,
8 x Türken
10 x Politiker,
55 x Fleischfresser
57 x Lehrer,
99 x Juden
174 x Christen
202 x Polizisten
423 x Menschen

Es gibt ein Leben vor dem Tod.

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1469

Datum: 02.04.08 15:13


Oh, schön - da hattest Du ja einige bemerkenswerte Ideen ;-) . Muß ich mir mal in Ruhe anschauen.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: TrolliTrolli Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1470

Datum: 03.04.08 23:10


Hallo Achim,
ich habe einfach nur "bekannte" Mörder sowie mögliche Klischees abgefragt.
Hast du die Abfrage schon mal in anderer Sprache gestartet? Oder über eine Meta-Suchmaschine?

LG
Trolli

Es gibt ein Leben vor dem Tod.

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1471

Datum: 04.04.08 15:54


> ich habe einfach nur "bekannte" Mörder sowie mögliche
> Klischees abgefragt.

Naja, auf einige wäre ich nicht gekommen ;-) .

> Hast du die Abfrage schon mal in anderer Sprache gestartet?
> Oder über eine Meta-Suchmaschine?

Weder noch ... gute Idee.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Männer sind Mörder, Frauen sind Mörder, Frauen sind Mörderinnen
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1485

Datum: 13.04.08 15:10


Männer sind Mörder 6, Frauen sind Mörder nur 1? Paßt gut zu Mörderinnen sind bessere Menschen. Allerdings: Frauen sind Mörderinnen: 7.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Architekten sind Mörder
Name: ClaudeClaude Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1526

Datum: 19.04.08 20:04


Kürzlich war ich in Basel und sah einen grossen Schriftzug:
"Architketen sind Mörder"

Der Hintergrund war mir erst nicht klar. Vielleicht war der "Mord" an der Natur durch Überbaungen gemeint. Doch eine kurze Suche bei Google liess mich vermuten, dass es eher um Bauprojekte in China geht.

Ein gelernter Hochbauzeichner konnte mir dies auch bestätigen und das Architketurbüro nennen welches damit angesprochen wird.
Dessen Hauptsitz befindet sich ganz in der Nähe.

Weitere Recherche ergab, dass das bei einem aktuellen Bauprojekt in China bereits zehn Arbeiter aufgrund lebensgefährlichen Bedingungen starben.

Der Slogan scheint etwas absurd, da Architektur mit Mord grundsätzlich nichts zu tun hat und bestimmt nicht alle Architekten Mörder sind. Ein Grund ist vielleicht, dass (wie im Artikel erwähnt) nicht eine konkrete Person als Mörder genannt werden darf. Andererseits ist das Bemalen dieser Wand meines Wissens auch nicht erlaubt.

Genaueres dazu hier:
http://vegetarier-sind-moerder.de/architekten-sind-moerder

Claude

Beitrag beantworten
 
 Hegeschützen
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/1527

Datum: 25.04.08 15:04


Weiß eigentlich jemand, was mit "Hegeschütze" gemeint sein soll?

Achim

Beitrag beantworten
 
 Empfängnis ist Mord
Name: LilialesLiliales Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2169

Datum: 31.08.10 02:46


Ich weiß ja nicht, ob das auch hier hingehört, da es ja auch "Pelz ist Mord" (und nicht "Pelzfarmer sind Mörder" oder so) heißt, dachte ich mir, das könnte auch passen. Wobei ich noch nicht genau weiß, was das aussagen soll...

Beitrag beantworten
 
 Mir war langweilig...
Name: LilialesLiliales Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2170

Datum: 31.08.10 03:15


...und irgendwie macht mir sowas Spaß... ;)

Abschiebung ist Mord
Ausschaffung* ist Mord
Steinigung ist Mord
Nichtstun ist Mord
Toeten ist Mord
Mord ist Mord
Vorwort ist Mord
Akkord ist Mord
Die Pille ist Mord
Löschen ist Mord
Verfolgung und Vertreibung ist Mord
Missbrauch ist Mord an der Seele
Mobbing ist Mord an der Seele
Gezielte Tötung von Taliban ist Mord
Coca Cola ist Mord
Euthanasie ist Mord
Ausgrenzung ist Mord
Support ist Mord
Exoskellete tragen ist Mord
Zettelwirtschaft ist Mord (na ja, teilweise ist es doch ziemlich lächerlich :D)
Mobilfunk ist Mord
Rüstungsexport ist Mord
Geplante Vernichtung ist Mord


*Ausschaffung bedeutet wohl Abschaffung...

Beitrag beantworten
 
 Re: Mir war langweilig...
Name: LibertadLibertad Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2171

Datum: 31.08.10 12:10



> Mir war langweilig...

Flyer drucken hilft auch gegen Schlafstörungen (und macht auch Spass) ;-))

_____________

Die Frage ist nicht: können sie denken?
oder: können sie sprechen?
sondern: können sie leiden?

Jeremy Bentham, 1789

Beitrag beantworten
 
 Re: Mir war langweilig...
Name: LilialesLiliales Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2172

Datum: 31.08.10 17:23


Libertad schrieb:
>
>
> > Mir war langweilig...
>
> Flyer drucken hilft auch gegen Schlafstörungen (und macht
> auch Spass) ;-))
>
>

Schon ausprobiert? ;)
Mein Drucker ist leider derzeit nicht angeschlossen. :(

Und ich bin wohl auch kein Mensch für Flyer (nicht selbstbewusst und wortgewand genug)...

Beitrag beantworten
 
 Re: Erfolg des Slogans Vegetarier sind Mörder
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2247

Datum: 26.02.11 14:46


Aktuell übrigens u.a. aufgegriffen in Duves "[Ein wenig]Anständig[er] essen" und im Titel eines DLF-Radiofeuilletons der Reihe "Tiere essen".

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Miranda Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2346

Datum: 07.05.12 00:14

Bitte definiere doch mal den Begriff: >Mord< (- ohne DAS, macht das ja wohl wenig Sinn!)



Definition des Begriffes: -Mord-

Mord, ist....................................................................................?

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Nicole J Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2347

Datum: 07.05.12 08:59

Zitat:
Bitte definiere doch mal den Begriff: >Mord< (- ohne DAS, macht das ja wohl wenig Sinn!)


Vegetarier sind Mörder

Glossar

[defekte Links repariert - Mod]

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Nicole J Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2348

Datum: 07.05.12 16:37

Danke lieber Mod :-), hab mir alle Mühe gegeben, entweder bin ich zu doof oder das System ist zu kompliziert, tendiere langsam zu Letzterem...

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Thomas Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2349

Datum: 07.05.12 20:23

Nicole J schrieb:
>
> Danke lieber Mod :-), hab mir alle Mühe gegeben, entweder bin
> ich zu doof oder das System ist zu kompliziert, tendiere
> langsam zu Letzterem...

schön ironisch ist die Berechenbarkeit der Doofen, die grundsätzlich die Ursache ihrer Probleme reflexartig erstmal woanders sehen ;-)

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Miranda Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2351

Datum: 08.05.12 02:49

Nicole J schrieb:

[Vollquote entfernt - Mod]

was ist denn das für ein Quatsch!?

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Nicole J Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2352

Datum: 08.05.12 09:57

Zitat:
was ist denn das für ein Quatsch!?


Hallo Miranda,

was meinst Du mit Quatsch?
Du hast jemanden dazu aufgefordert, den Begriff -Mord- zu definieren. Da es auf den Maqi-Seiten hierzu bereits eine Erklärung gibt hab ich (bzw einer der Moderatoren ;-) Dir den entsprechenden Link (das Glossar von VsM) und einen Text (Vegetarier sind Mörder), in welchem Du Dir auch nochmal den Zusammenhang, in dem der Begriff hier (in diesem Thread) anfangs verwendet wurde, erschließen kannst, hinterlegt.

Gruß,
Nicole

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Nicole J Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2353

Datum: 08.05.12 10:02

Lieber Thomas,

Du schriebst

Zitat:
schön ironisch ist die Berechenbarkeit der Doofen, die grundsätzlich die Ursache ihrer Probleme reflexartig erstmal woanders sehen ;-)


hast Du da auch (wie ich zuvor) ein kleines "Späßchen" gemacht (wenn ja: ich lach mich weg) oder hast Du mich tatsächlich und ernsthaft als "Doofe" bezeichnet, basierend auf einer dilettantischen Mini-Hobby-Psycholanalyse?

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Miranda Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2356

Datum: 10.05.12 02:51

Zitat:
Nicole J schrieb:
>
>
>
> Hallo Miranda,
>
> was meinst Du mit Quatsch?
> Du hast jemanden dazu aufgefordert, den Begriff -Mord- zu
> definieren. Da es auf den Maqi-Seiten hierzu bereits eine
> Erklärung gibt hab ich (bzw einer der Moderatoren ;-) Dir den
> entsprechenden Link (das Glossar von VsM) und einen Text
> (Vegetarier sind Mörder), in welchem Du Dir auch nochmal den
> Zusammenhang, in dem der Begriff hier (in diesem Thread)
> anfangs verwendet wurde, erschließen kannst, hinterlegt.
>
> Gruß,
> Nicole


Ich hatte nach der Definition von >Mord< gefragt, und dann kam diese (unqualifizierte) Antwort: "Vegetarier sind Mörder"
- Und das meine ich mit 'Quatsch'!

Auch der Link, das ist ja keine Definition! - eher eine Meinung.....


hier die Definition von Definition:

Definition = eindeutige, vollständige Erklärung, - mit soviel wie nötig- und so wenig wie möglich Worte

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Nicole J Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2357

Datum: 10.05.12 09:17

Guten Morgen Miranda,

da Du fähig warst, (was ich Dir von Anfang an zugetraut habe) eine allgemein gültige Definition für Definition nachzuschlagen, hättest Du selbiges wohl auch für das Wort Mord geschafft. Daher ging ich davon aus, dass es Dir um die Defintion auf welche sich Maqi bezieht, geht. Im Übrigen war die auf Deine Frage hin hinterlegte Definition jene aus dem Strafgesetzbuch:

Zitat:
"Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet." (StGB §211, Abs. 2)


Abgesehen davon kann man von der Def. für Mörder leicht auf die Def. für Mord schließen.

Hab einen angenehmen Tag.
Herzliche Grüße,
Nicole

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Miranda Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2359

Datum: 11.05.12 00:47

Zitat:
Nicole J schrieb:

...hättest Du selbiges wohl auch für das Wort
Mord geschafft.

Eigentlich war diese Frage an den Thread-Autor gestellt: - ob Er das schafft?



Zitat:
Im Übrigen war die auf Deine Frage hin hinterlegte Definition jene aus dem
Strafgesetzbuch:

"Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des
Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen
Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit
gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu
ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet." (StGB
§211, Abs. 2)

Leider sehe ich hier nichts von Definition, siehst Du hier etwas von Definition?
(dann kann man in der Regel auch davon ausgehen dass es keine ist!!)


also nochmals,
so, sieht eine Definition aus:

Definition des Begriffes: -Mörder- (/-Mord-)

Ein Mörder, ist..................................................................................?




Ebenfalls Herzliche Grüße
Miranda

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2361

Datum: 11.05.12 18:09


> Eigentlich war diese Frage an den Thread-Autor gestellt: - ob
> Er das schafft?

Immer wieder bemerkenswert, wie Leute ihre Unfähigkeit auf andere projizieren.

> Leider sehe ich hier nichts von Definition, siehst Du hier
> etwas von Definition?

Äh ... ja?

Zitat:


Natürlich ist das die speziesistische, es ist natürlich zu viel verlangt, das entsprechend http://vegetarier-sind-moerder.de/moerder sinnvoll zu formulieren, etwa:
Zitat:
"Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, [jemanden] tötet."


Und noch schwieriger wird's, weil gnä' Frau ja die Definition für Mord, nicht für Mörder, angefordert hat. Darauf kann man ja gar nicht kommen:
Zitat:
"[Mord] ist, [...] aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, jemanden töte[n]."

Na, das war aber schwer. Noch dazu teilweise rekursiv ...

Und nun geh, statt uns die Zeit zu stehlen (z.B. mit der offensichtlich geplanten Diskussion um des Kaisers Bart nach Ausnahmen, Sonderfällen, Mehrdeutigkeiten etc. pp.), einfach mal zwei und zwei zusammenzuzählen üben.

Achim

PS: hier noch ein paar interessante Definitionen: http://tierrechtsforen.de/1/1384

Beitrag beantworten
 
 Re: Erfolg des Slogans Vegetarier sind Mörder
Name: Veganman Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2407

Datum: 30.08.12 16:12



Lieber Achim,

der Titel des Buchs ist schon richtig, nur das Fragezeichen fehlt. Die Antwort gibt das Buch: ja, aber nicht mit mir.

Was die Dasseln betrifft, worüber du als "Mitspieler" in dem Buch nicht informiert warst. Es genügt, die gelben Eier der Dasseln an den Beinen abzustreifen. Ausserdem müssen regelmäsig Wurmkuren verabreicht werden.

Aber das wäre natürlich nicht nötig, wenn Pferde frei leben könnten. Durch ihr ständiges Herumwandern kommt es praktisch nicht vor, dass sie unter Würmern leiden.

Gruss

Beitrag beantworten
 
 Re: Mörder Mörder nennen: darf man das?
Name: Heiner Lilje Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/1463/2409

Datum: 30.10.12 21:20

Hm.
Interessant übrigens ist die "Mordlust".

Denn fast immer ist, sollte dies der Beweggrund sein, der Täter nur vermindert schuldfähig oder gar völlig schuldunfähig.

Und wenn es nicht gerade um Menschen geht kommt dies ja nichtmal so selten vor. Was sagt das über deren Geisteszustand?

Beitrag beantworten
 Beitragsübersicht   neueres Thema  •  früheres Thema 


 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte