Allgemeines
Hier kann über alles diskutiert werden, was in kein anderes Forum von antispe.de inklusive Partnerseiten paßt.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Die Lügen der Drogen-Lobby
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/14/2500

Datum: 05.09.14 14:21
Dieser Beitrag wurde 1488 mal gelesen

"Hartz IV-Empfänger müssen sich künftig auf Drogen testen lassen" - so titelt(e) verlogen die Huffington Post (inzwischen ist der Titel zu "Bundesagentur für Arbeit will Hartz-IV-Empfänger auf Drogen testen" abgeschwächt).

Meinem Einwand (auf FB https://www.facebook.com/janii.vonunglaub/posts/830846363614647),
Zitat:
Achim Stößer "müssen sich ... testen lassen"? Gelogen.
wurde erwidert:
Zitat:
Vorstadt Krokodil was denkst du geschieht, wenn sie sich weigern ? wahr.

Janii von Unglaub da die jobcenter keine strafverfolgungsbehörden sind, denke ich nicht, dass man das muss. aber was sonst so recht ist, gilt da ja ganz oft nicht. keine ahnung, vielleicht ne 100% Sanktion?


Da ich in letzter Zeit wieder massiv von Lösch- und Sperrorgien durch Leute, die die Fakten nicht verkraften, Texte verloren habe, hier meine Antworten:

Zitat:
Achim Stößer "was denkst du geschieht, wenn sie sich weigern" Vielleicht liest Du mal den Artikel: sie kriegen nicht den Job als LKW-Fahrer, so dass weniger Zugedröhnte mit Lastern über die Autobahn brettern. Finde ich gut. Und was denkst du geschieht, wenn sie sich weigern?

"vielleicht ne 100% Sanktion?" Nein *keine* Sanktion, da, wie in dem Artikel - der übrigens nicht (mehr) wie hier dargestellt "müssen ... testen lassen" betitelt ist und dennoch geradezu biblisch selbstwidersprüchlich) zu lesen ist, freiwillig ist ("wenn der Kunde zustimmt").

Auch der Vorwurf des "Generalverdachts" ("Was ist das überhaupt für ein Menschenbild, das Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger unter den Generalverdacht stellt, drogenabhängig zu sein") ist an den Haaren herbeigezogen, denn es gilt, "dass solche Tests rechtens sind, wenn es einen begründeten Verdacht auf Sucht oder Drogenmissbrauch gibt.". Aber vielleicht ist "General" ja ein Synonym für "begründet"? Also: gelogen (vermutlich daher das Pentimento des Titels). Was kommt als nächstes, keine Führerschein-Sehtests mehr für Arbeitslose, die Taxifahrer werden wollen, weil diese "unter allen Verbreitern von "Sozialschmarotzer"-Parolen leider viel Zustimmung finden"?

[]

Ach ja, und was das Bild angeht: wußte nicht dass für einen *Harntest* eine Spritze in die Vene gestochen wird ... komisch, was? Manche Leute sollten vielleicht doch weniger Drogen nehmen.

Achim

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Die Lügen der Drogen-Lobby   neu 
 Achim Stößer 05.09.14 14:21 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte