Atheismusforum
In diesem Forum können Themen aus dem Bereich Atheismus, Antitheismus, Religion diskutiert werden. Es ist Teil der Seite antitheismus.de.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Spät, aber nicht zu spät!
Name: Karfried Brockmann Permalink: http://tierrechtsforen.de/16/753

Datum: 27.01.12 07:49
Dieser Beitrag wurde 1639 mal gelesen

Ich bin und war evangelischer Christ ( jetzt noch zahlendes Mitglied! ), war lange Zeit Ehrenamtlich tätig, kenne den Verein
in Höhen und Tiefen, habe Pfarrer und Pfarrerinnen kommen und gehen sehen und, man verzeihe es mir, so manche Pfaffenparaden mitgemacht!
Jetzt bin ich 58 Jahre alt, und man sollte meinen, da das Ende
langsam absehbar ist, sollte man seinen Frieden machen und sich auf das was nach dem Tode kommt .....naja!
Ich bin kein Studierter, eher der mittlere mit beruflich naturwissenschaftlicher Ausrichtung im Elektronikbereich!
Meine "bessere Hälfte" ist immer noch kirchlich sehr aktiv,
Kirchenvorstand, Konfirmandenarbeit, Kirchenmusik usw!
Jeder hat das Recht zu Glauben, soll Sie, wenn es Sie glücklich macht, und ich habe jetzt auch das Recht, nicht mehr zu Glauben!
Nicht mehr zu Glauben bedeutet für mich aber nicht, jetzt Glauben zu verteufeln, aber ich frage mich ernshaft, wie intelligente, meist auch noch studierte Menschen, in der heutigen Zeit, überhaupt noch irgend einer Religion auch nur den geringsten Glauben schenken können!
Alle Religionen fußen in ihren Ursprüngen auf die gleichen Über-
lieferungen.
Meist resultieren diese Überlieferungen auf fehlinterpretationen
des jumgen kindlich infantilen unwissenden Frühmenschen, der alles was er nicht erklären konnte, göttlichen Wesen zugeordnet hat. Wie man heute nachweisen kann, gab es in der Frühgeschichte des Menschen Perioden, in denen es durch geologische Geschehnisse mit weltweiten Folgen, zu einem beinahe Aussterben des Menschen kam. Dies hatte zur Folge, das der Genpool sehr eingeengt wurde, sodass man heute, genetisch, alle existierenden menschlichen Rassen diesem beschränkten Genpool zuordnen kann!
Es ist also nicht verwunderlich, wenn solche globalen Geschehnisse sich in den Überlieferungen der Menschen überall auf der Welt wiederfinden!
Die Furcht und die Sorge das sich solche Geschehnisse, die man sich auf Grund der weiten Entfernung zum Ort des eigentlichen Geschehens nicht erklären konnte, und die man deshalb dem Zorn göttlicher Wesen auf Grund eigenen Fehlverhaltens zuschob, wiederholen könnten, führten letztendlich zum Ursprung von
Religionen weltweit.
Es gibt keine Götter, und auch keinen Gott, es gibt nur fehlinterpretationen natürlicher Gegebenheiten!
Und es gibt natürlich auch die Menschen, die ein bisschen intelligenter sind als andere und sich das schamlos zunutze machen um sich Macht und Stellung und ein gutes Leben auf Kosten anderer zu ertrotzen!
Mir tun alle leid, die von Herzen, glauben und sich durch ihren Glauben ausnutzen lassen!
Ich denke, um dem Grundgesetz genüge zu tun sollte ein Lehrstuhl
für fundamentierten Atheismus eingerichtet werden, mit Uni, Doktoren, Professoren usw, wie das auch bei den Theologen der Fall ist!
Ich denke das vieles im Bereich fundamentalistisch religiösem
Extremismus ad akta gelegt werden kann, wenn hier klar und deutlich gesagt wird, das nur die Religion staatstragend sein kann, die empirisch Beweisbar ist!
Gerade Politiker die sich auf Religion beziehen, sind für mich in hohem Grade unglaubwürdig und sollten sich lieber um ein Kirchenamt bewerben!
Was den Anspruch der Kirche angeht, moralischer Vorreiter zu sein, kann ich nur lachen!

Letztendlich ist es eine geschichtliche Tatsache, das sich die Herrschenden den meist nur sehr schwer und zogerlich den Notwendikeiten angepasst haben. Das diese sich das nach der Anpassung zu Eigen gemacht haben war nur klug um nicht Ihre Macht zu verlieren!
Und Religion gehörte in alen Zivilisationen zum Teil der herrschenden Macht!

Es hat sich eigentlich was Religion angeht nicht viel geändert!
Religion unterliegt einfach nur einem evulutionären Prozess, um
nicht unterzugehen, das ist alles!

Mit freundlichen Grüssen - Der Hornhecht!

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Spät, aber nicht zu spät!   neu 
 Karfried Brockmann 27.01.12 07:49 
 Re: Spät, aber nicht zu spät!   neu 
 Achim Stößer 04.02.12 20:14 
 Re: Spät, aber nicht zu spät!   neu 
 Karfried Brockmann 05.02.12 22:32 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte