Atheismusforum
In diesem Forum können Themen aus dem Bereich Atheismus, Antitheismus, Religion diskutiert werden. Es ist Teil der Seite antitheismus.de.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Re: Wer ist Gott?
Name: Geo Permalink: http://tierrechtsforen.de/16/857/874

Datum: 26.12.14 18:41
Dieser Beitrag wurde 903 mal gelesen

Wer ist Gott?

Eigentlich könnte die Frage auch lauten: "was ist Gott?"

Ich persönlich tendiere zu: "das Leben (selbst) ist Gott".


Natürlich ist dann Nichts größer als Gott und also Gott kleiner als Nichts. Weil Gott ist dann Nichts-weiter, als die kleine energetische Funke, der das Sein vom Nichtsein unterscheidet.

Vielleicht ist/war dieser Funke sogar die Ursache für den Urknall.
Dann aber wäre Leben nicht durch Zufall hier auf der Erde entstanden, sonder ist vielleicht sogar ein paar unendliche Male älter als das Universum in dem wir sind. Nicht als organisches Leben direkt, sondern als Basiscode seiner selbst, einfach so eine Art winziger Datenträger, an dem sich dann die chemischen Zutaten an-doggen können. Für die 1. einfachen Cyanobakterie reicht das völlig.
Das Buch des Lebens..

Wenn man jetzt so nach- und weiter grübeln täte....

dann wurde die Bibel vielleicht wirklich inspiriert. Vom Leben. Oder in dem Falle auch von Gott, wenn das Leben selbst Gott, bzw. das eigentliche Göttliche ist, bzw., tatsächlich wäre.

Dieser Gott schuf am Anfang Himmel und Erde. Oder besser, die Atmosphäre für sich selbst, baute sich dann nach und nach durch symbiotische Selbstorganisation zu immer komplexeren und anpassungsfähigeren Lebensformen zusammen und lagerte dabei jede Menge fossile Sonnenenergie für noch komplexere wie uns ein, ohne die wir heute noch mit Steinkeilen gegeneinander um Territorium, Futter und Fortpflanzungspartner gegeneinander antreten müssten.

Schließlich lebt unsere Seele, das Genom, ja in unseren eigenen Nachkommen weiter und dass es nach dem Tod ein Leben gibt, sieht man ja auf dem Friedhof, wenn wieder einer gestorben ist. Eigentlich meine ich das jetzt andersherum. Das Leben geht nach dem Sterben weiter. Eben im Genom und natürlich auch im Geiste.

Menschliches Bewusstsein entsteht ja durch geistigen Informationsfluss in der Gruppendynamik. So, als eine Art Spiegel-neuronale Schwarmintelligenz. Natürlich färbt die dann auch auf die eigenen Nachkommen ab und somit bleibt der eigen Geist in dieser wechselwirkenden Bewusstseins-Bildung auch in den Nachkommen erhalten..


Man sollte sich mal Richard Hawkins "egoistisches Gen" dazu anschauen..

dann versteht man am ehesten wer Gott ist. ;-)


Ok.. hoffe hiermit ein kleines bisschen geholfen zu haben..
oder zumindest einen Vorschlag eingebracht zu haben, wo man gegebenen Falles die Sucha nach Gott weiterführen könnte..


mfg. Geo aus Italien





Ramon schrieb:
>
> Viele Leute denken über Gott nach.
> Dieses Denken prägt die Menschheit seit tausenden von Jahren.
> Meine Frage ist: Wer ist Gott?

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Wer ist Gott?   neu 
 Ramon 05.09.14 11:00 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Achim Stößer 05.09.14 13:37 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Ramon 08.09.14 11:17 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Claude 08.09.14 12:30 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Geo 26.12.14 18:41 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Claude 26.12.14 20:32 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 Henry123 28.12.14 15:56 
 Re: Wer ist Gott?   neu 
 emporda 08.01.15 15:20 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte