Veganismusforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, Veganismus zu fördern und eine vegane Gesellschaft zu etablieren.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Sein und Sollen
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/2/298/471

Datum: 09.08.02 19:03
Dieser Beitrag wurde 4662 mal gelesen

Helmhold steht auf dem Zebrastreifen. Adrian beobachtet ihn. Jemand will über den Zebrastreifen gehen, Helmhold schlägt ihm die Faust ins Gesicht. Der Getroffene wendet sich ab, übequert die Straße an andere Stelle. Das setzt sich den ganzen Tag fort.

Abends sagt Adrian: Es wäre besser für die Leute wie die anderen Verkehrsteilnehmer, wenn die Fußgänger die Straße auf dem Zebrastreifen überqueren würden.

So ein Unfug, antwortet Helmhold. Kennst Du einen einzigen Menschen, der die Straße auf dem Zebrastreifen überquert?

So wie in dieser Miniatur ist es mit dem Veganismus. Statt direkt vegan zu werden, werden die meisten erst Vegetarier - weil sie es so eingeredet bekommen, weilvegetarismus als etwas positives dargestellt wird - so wie der Umweg oben.

Und das Argument dafür lautet, daß die alle den Unmweg gehen.

Aktuelles Beipisel. Peter "Petafan" Beck: "Kennst Du einen einzigen Veganer, der direkt vom Fleischkonsum auf vegane Ernährung umgestiegen ist? Ich nicht." Etc , das übliche Geblubbre.

Thomas hat eine gute Erwiderung dazu geschrieben,die ich hier zitieren möchte:

>>>
Zitat:

Geschrieben von Thomas am 09. August 2002 18:09:25:

Als Antwort auf: Re: Kaplans Antiveganismuspropaganda geschrieben von Peter Beck am 09. August 2002 16:50:47:

>>Ich stimme mit Bobby überein. In der Propagierung von Milch- und Eiprodukten sehr ich keinen Sinn. Aber in der Propagierung von Veganismus. Viele tuen immer so, als ob zwangläufig unbedingt erst noch eine Zeitlang Milch- und Eiprodukte konsumiert werden müßten, um vegan zu werden.
>Ich habe nie behauptet, dass ich es gut finde den Vegetarismus zu propagieren.

Das ist gut.

> Das würde ich nie tun.

sehr schön.

> Ich finde es aber kontraproduktiv, Vegetarier und Leute wie Kaplan als Staatsfeinde Nr.1 zu brandmarken. Dadurch bringen wir den Veganismus nicht weiter.

Naja, Staatsfeinde Nr. 1. Ich brandmarke sie nicht so. Aber Vegetarier sind nach wie vor dafür verantwortlich, daß Tiere gequält und getötet werden. Nicht mehr und nicht weniger.

>>Das setzt meines Erachtens die falschen Signale, da es dazu führt, daß nach wie vor für Milch und Eier Tiere getötet werden (was absolut im Gegensatz zu vielem anderen problemlos vermeidbar ist) und viele eben beim Vegetarismus stecken bleiben und nach wie vor das Sigal --> Gehe erst über Milch und Eiprodukte zum Veganismus.
>Kennst Du einen einzigen Veganer, der direkt vom Fleischkonsum auf vegane Ernährung umgestiegen ist? Ich nicht.

Ja, ich. OK, hatte noch einen Quark im Kühlschrank, den ich nicht weggeworfen oder verschenkt hatte (leider). Alles andere, was ich noch im Haus hatte, habe ich verschenkt.

Und diese Umstellung war überhaupt kein Problem. Ich bin froh, daß ich direkt vegan wurde und nicht erst jahrelang weiter Tierprodukte essen mußte. So konnte ich direkt und sofort von den vielen Vorteilen des Veganismus profitieren.

> Das heisst jedoch nicht, dass ich den Vegetarismus propagiere, sondern nur, dass es unrealistisch ist, zu erwarten, dass Menschen von heute auf morgen alle Zusammenhänge erkennen und verstehen und Veganer werden.

Das sehe ich etwas anders. Das Problem ist, daß (leider) sehr viele der Meinung sind, der Weg zum Veganismus müsse zwangsläufig über den Vegetarismus gehen, weil es leichter wäre. Das Gegenteil ist der Fall.

Klar ist die gängige Praxis heutzutage leider so, daß die meisten über Vegetarismus gehen. Aber nur, weil sie entsprechend informiert werden und zwangläufig entsprechend denken, daß sei schon so richtig. Wenn sie dann endlich (oder auch nicht) vegan geworden sind, propagieren sie genau das weiter.

Das schadet ihnen selber, weil es schwieriger ist, so zum Veganismus zu gelangen und es schadet den Tieren.

> Das naheliegenste ist nun einmal als erster Schritt der Verzicht auf Fleisch, da damit der direkte Zusammenhang zum Tod der Tiere hergestellt wird.

Das mag für sehr dumme Menschen zutreffen (sorry) aber für die Masse doch nicht. Wenn Du einen halbwegs vernunftbegabten Menschen über die Zusammenhänge entsprechend informierst, wird ihm klar, daß für Eier nunmal Küken und Hennen sterben müssen. Das ist nicht besonders schwer zu begreifen. Es ist weit problematischer, diese Tatsache zu verdrängen oder zu sagen (ich schäme ich dafür nicht).

> Wer jedoch für das Leiden der Tiere offen bleibt, wird schon bald den Schritt zum Veganismus machen.

Oder auch nicht. Fleischessen hat etwas mit Verdrängung zu tun. Seinen eigenen Genuß über das Leid der Tiere stellen. Nichts anderes macht ein Vegetarier, der eine Käsepizza ißt. Er stellt seinen momentanen Genuß über das Leid des Tieres. Warum dies offen oder verdeckt tolerieren? Ich sehe keinen Sinn darin, erst den Umweg über den Vegetarismus zu gehen.

Du sagst damit nur, daß Veganismus etwas mit Entbehrung zu tun hätte, daß es schwierig wäre, vegan zu werden. Nichts ist falscher.

> Und selbst wenn einige beim Vegetarismus stecken bleiben, ist das für mich trotzdem ein Fortschritt.

Hmm.

> Sprüche, wie "Sorry, aber wenn die Zukunft des Veganismus,der Ovo-Lakto Vegetarismus ist, verzichte ich gerne darauf", finde ich absolut deplaziert.

Da bin ich nicht Deiner Meinung. Die Gefahr besteht tatsächlich, daß der Veganismus derart verwässert wird, daß Käse- und Eierkonsum für einen Veganer einmal völlig normal sein könnte.

Ich habe genug Menschen kennen gelernt, die sich als Veganer bezeichnen und es völlig in Ordnung finden, zum Beispiel eine bestimmte Sorte Streichkäse zu essen oder wenn sie außer Haus sind auch mal einen Kuchen mit Eiern ....

> Daraus enstehen eben solche Hasstiraden gegen Menschen, wie Helmut F. Kaplan.

Klar - es geht um Ethik. Menschen wie Kaplan, die früher einmal sehr strikt waren in der Propagierung von Veganismus und heute immer weicher werden, können leicht Ziel eines Angriffs werden. Und dann auch die Menschen, die ihn verteidigen. Da geht es eben rund. Besonders bei einem so emotionalen Thema wie diesem hier.

Die einen wollen den sanften Umstieg zum Veganismus. Schön langsam über den Vegetarismus, möglichst anderen Menschen nicht unbequem werden, am besten ruhig den Veganismus vorleben und die Klappe halten.

Frei nach dem Motto: Veganer soll man sehen aber nicht hören.

Nur so funktioniert das ganze nicht. Es hat tausende von Jahren nicht funktioniert, die Menschen vom Fleischverzehr und der Tierausbeutung abzubringen. Im Genenteil. Es ist schlimmer als je zuvor und wird immer noch schlimmer. Schau Dir einmal (realistisch an, was der sanfte Weg über den Vegetarismus (den gab es praktisch schon immer) für die Tiere heute gebracht hat. Gar nichts Peter. Absolut gar nichts. Im Gegenteil.

> Überleg doch mal, wenn nicht mal Kaplan es nach so vielen Jahren schafft, konsequent vegan zu leben, was erwartest Du dann von der grossen Masse?

Ich kenne Kaplan nicht besonders. Persönlich habe ich ihn noch nie getroffen und konnte ihn auch nicht ins Auge sehen. Aber eines habe ich inzwischen gelernt. Das ich die Menschen nach ihren Taten beurteile und nicht nach ihren Worten oder ihren Ruf. Ich sehe keinerlei Anlaß, Kaplan als eine Art Übermensch zu sehen und zu denken: na wenn selbst er ...

Genauso pfeife ich auch auf sogenannte Ernährungsexperten, die mir alle erzählen wollen, wie gesund Milch doch sei. So nach dem Motte: "Na wenn selbst die studierten Ernährungsexperten ...".

Ich bin von einem Tag auf den anderen vegan geworden und es war ganz einfach. Es hat auch keine besondere Anstrengung gekostet. Ich habe auch keine Entzugserscheinungen oder etwas ähnliches durchlitten. Und ich bin wirklich nichts besondes.

Mir war nur von Anfang an bewußt, was jeder langjährige Veganer weiß. Das für Tierprodukte nunmal Tiere leiden und sterben, daß ich Tierprodukte nicht benötige um gesund zu leben (im Gegenteil), daß ich Tierprodukte nicht benötige um genußvoll zu leben (im Gegenteil) und daß es daher unsinnig und ethisch verwerflich ist, meinen Genuß und meine Bequemlichkeit über die Tiere zu stellen.

Das ist doch alles nichts besonders schwieriges.

> Bitte bleibt wenigstens ein bisschen realistisch.

Ich halte es für wichtig, realistisch zu sein. Nur was ist genau Realismus? Die Welt wie sie jetzt besteht? Na dann gute Nacht Veganismus oder sogar Vegetarismus. Wach auf. Die annähernd gesamte Weltbevölkerung ißt Fleisch Peter. Sei realistisch und gib es auf.

;-)

Viele Grüße
Thomas
<<<



Es wird Zeit, daß diese Kaplanisten endlich vom Zebrastreifen gejagt werden.

Achim

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Kaplans Antiveganismuspropaganda   neu 
 Achim Stößer 01.06.02 13:15 
 Durchgeknallt   neu 
 Waldo 01.06.02 13:48 
 Nicht lustig   neu 
 Achim Stößer 01.06.02 16:42 
 Kirschen, Tomaten und Haselnüsse sind ungenießbar   neu 
 Waldo 03.06.02 11:27 
 Kaplans Käse   neu 
 Achim Stößer 03.06.02 14:39 
 Veganismus nur für den Pöbel   neu 
 Achim Stößer 03.06.02 14:46 
 Kaplan: Pro-Veganismus viel tierfeindlicher als Pro-Fleisch   neu 
 Achim Stößer 01.06.02 21:57 
 Nachtrag   neu 
 Achim Stößer 01.06.02 23:37 
 Wie zu erwarten ...   neu 
 Achim Stößer 02.06.02 00:04 
 Blut an Kaplans Händen   neu 
 Achim Stößer 02.06.02 03:18 
 ... und bei Fellbeißer natürlich ...   neu 
 Achim Stößer 07.06.02 13:36 
 Link hierauf   neu 
 Achim Stößer 02.06.02 11:15 
 Links hierzu   neu 
 Achim Stößer 03.06.02 14:51 
 e-mail an Kaplan   neu 
 Toma 04.06.02 17:58 
 Re: email an Kaplan   neu 
 Achim Stößer 05.06.02 12:24 
 Re: e-mail   neu 
 Toma 05.06.02 23:16 
 Vorsicht!   neu 
 Maglor 23.12.04 21:13 
 Re: Vorsicht!   neu 
 Achim Stößer 23.12.04 21:16 
 Beispiel   neu 
 Maglor 23.12.04 21:27 
 Re: Beispiel   neu 
 Achim Stößer 23.12.04 23:31 
 Das wäre super   neu 
 Maglor 24.12.04 00:58 
 Grundkurs Hume   neu 
 Achim Stößer 24.12.04 11:21 
 Danke   neu 
 Maglor 24.12.04 19:34 
 Re: Vorsicht!   neu 
 Sebastian Vøllnhals 24.12.04 05:27 
 Veganismus als Sport und die Tötungsfrage   neu 
 Detlef.L 21.06.02 15:25 
 Totschweigen?   neu 
 Achim Stößer 05.06.02 11:51 
  Eher lähmendes Entsetzen wahrscheinlich (hoffentlich?)   neu 
 Tanja 05.06.02 22:38 
 Tier'rechtler'   neu 
 Achim Stößer 06.06.02 09:54 
 Müssen Tierausbeuter Tierrechtlern Vorschriften machen?   neu 
 Iris 06.06.02 02:32 
 Teil 2   neu 
 Iris 06.06.02 02:52 
 Teil 3   neu 
 Iris 06.06.02 02:54 
 Teil 4   neu 
 Iris 06.06.02 02:55 
 Martin Balluchs Replik   neu 
 Achim Stößer 07.06.02 11:01 
 Vegetarier unterminieren die Tierrechtsbewegung   neu 
 Achim Stößer 07.06.02 11:12 
 100% vegan / Sojajoghurtmythos   neu 
 Achim Stößer 07.06.02 11:44 
 Martin Balluchs Kommentar zu Kaplans Antwort   neu 
 Achim Stößer 10.06.02 23:41 
 Abbildungen   neu 
 Waldo 07.06.02 12:09 
 Sein heißt abgebildet werden   neu 
 Achim Stößer 07.06.02 13:50 
 ... :- )   neu 
 daniela 07.06.02 14:26 
 Silke+Kaplan---Geschichten einer Selbstdarstellungssucht   neu 
 Delef A. 07.06.02 17:25 
 Interview zum Tag der Milch   neu 
 Achim Stößer 13.06.02 12:30 
 Kaplan???   neu 
 Detlef A. 07.06.02 17:12 
 Traumdeutung gesucht   neu 
 Detlef A. 11.06.02 01:32 
 Kaplans Reaktion   neu 
 Achim Stößer 08.06.02 13:00 
 95% vegan   neu 
 Achim Stößer 09.06.02 14:04 
 Ich nehme es zurück   neu 
 Achim Stößer 09.06.02 13:25 
 Kurzfassung   neu 
 Achim Stößer 09.06.02 15:43 
 Kaplan - The Sequels   neu 
 Achim Stößer 19.06.02 18:11 
 Sequel #2   neu 
 Achim Stößer 22.06.02 04:20 
 Kaplan, das ist ein schlechter Witz aus Österreich !   neu 
 Detlef A. 23.06.02 16:53 
 [Anti]Tierrechtskongreß   neu 
 Achim Stößer 26.06.02 12:50 
 Re: [Anti]Tierrechtskongreß   neu 
 Achim Stößer 17.08.02 15:23 
 Kaplan, der Mann mit der Maske   neu 
 Detlef.L 26.06.02 16:41 
 Kaplan steigert sich ...   neu 
 Achim Stößer 21.07.02 22:55 
 Sie sind unter uns   neu 
 Achim Stößer 21.07.02 23:31 
 Es ist noch schlimmer   neu 
 kerberos 03.08.02 18:22 
 Briefwechsel   neu 
 kerberos 05.08.02 13:39 
 2+2=5 (Orwell)   neu 
 Achim Stößer 05.08.02 16:57 
 Auf Kaplans Wunsch   neu 
 kerberos 05.08.02 17:08 
 Artikel in der Voice   neu 
 Achim Stößer 05.08.02 17:01 
 Re: Artikel in der Voice   neu 
 Achim Stößer 06.08.02 01:31 
 Fellbeisser-"Hingucker"   neu 
 Achim Stößer 07.08.02 00:27 
 Nachtrag   neu 
 Achim Stößer 08.08.02 12:28 
 Kaplans Ausfälle   neu 
 Achim Stößer 08.08.02 12:58 
 Sein und Sollen   neu 
 Achim Stößer 09.08.02 19:03 
 Strategie?   neu 
 Achim Stößer 13.08.02 23:24 
 Kaplan spricht   neu 
 Achim Stößer 09.09.02 22:12 
 Kaplan - gibt es perfekte Menschen?   neu 
 Magdalena 11.12.02 21:13 
 fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Thomas 11.12.02 22:09 
 Sehr interessant, danke   neu 
 Magdalena 12.12.02 12:51 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Magdalena 17.12.02 20:12 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 martin 17.12.02 20:51 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Magdalena 17.12.02 21:22 
 Kaplans Wahn schon seit langem   neu 
 Achim Stößer 18.12.02 11:10 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Thomas S 18.12.02 13:24 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Thomas S 17.12.02 23:36 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 martin 18.12.02 15:53 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Casi 18.12.02 17:53 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Volker 18.12.02 11:45 
 Kaplan   neu 
 Iris 18.12.02 13:50 
 Re: Kaplan   neu 
 Volker 18.12.02 14:16 
 Re: Kaplan   neu 
 martin 18.12.02 16:05 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Achim Stößer 17.12.02 21:31 
 Re: fördert Vegetarismus Veganismus?   neu 
 Thomas S 18.12.02 00:43 
 zu sich selbst stehen..   neu 
 Magdalena 22.12.02 15:19 
 'Verzicht'   neu 
 Iris 03.01.03 23:56 
 Re: 'Verzicht'   neu 
 Magdalena 04.01.03 14:22 
 Re: 'Verzicht' - Nachtrag   neu 
 Magdalena 04.01.03 14:53 
 Re: Kaplans Antiveganismuspropaganda   neu 
 Tanja 16.12.02 01:54 
 TR vs Vegetarismus   neu 
 Achim Stößer 04.01.03 15:53 
 Re: Kaplans Antiveganismuspropaganda   neu 
 Barbara 10.01.03 19:32 
 Kaplans neue Webseite   neu 
 Iris 11.01.03 00:34 
 Re: Kaplans neue Webseite   neu 
 Achim Stößer 11.01.03 00:43 
 erneute Rechtfertigtungsversuche   neu 
 martin 11.10.03 22:01 
 Vegetarier sind immer noch toll   neu 
 Hannes Benne 22.01.11 21:18 
 Re: Kaplans Antiveganismuspropaganda   neu 
 Hannes Benne 22.05.11 15:10 
 Und immer wieder Antiveganismus   neu 
 Hannes Benne 07.08.11 17:23 
 Kaplan lebt weiter unvegan   neu 
 Hannes Benne 26.03.13 18:51 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte