Veganismusforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, Veganismus zu fördern und eine vegane Gesellschaft zu etablieren.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Presse dazu
Name: martin Permalink: http://tierrechtsforen.de/2/7162/7261

Datum: 24.09.09 21:06
Dieser Beitrag wurde 3633 mal gelesen

Zitat:
Versteckte "Schweinereien" in Nahrungsmitteln

Stephan Cezanne

Brezeln, Käse, Süßigkeiten oder Obstsäfte: In vielen Lebensmitteln stecken Spuren von Schlachttieren, ohne dass es leicht erkennbar auf der Verpackung steht. Für Vegetarier oder etwa Muslime, die aus religiösen Gründen bestimmte Fleischarten – vor allem Schweine – nicht verzehren, ist das ein Problem.

Momentan ist die Produktbezeichnung „vegetarisch“ rechtlich nicht genau definiert. „Rein theoretisch kann man bislang auch eine Mettwurst vegetarisch nennen“, beklagt Sebastian Zösch vom Vegetarierbund Deutschland. Dabei wächst das Interesse an rein pflanzlichen Nahrungsmitteln.

Zur Herstellung von Brezeln verwenden einige Bäcker Schweineschmalz, viele Käsesorten werden noch mit Lab aus Kälbermägen produziert. In Süßigkeiten wie Gummibärchen, Marshmallows oder Schokoküssen findet sich Gelatine - ein Geliermittel aus Tierhäuten, -knochen und -knorpel.

Gelatine kommt auch bei der Klärung und Filtrierung von klaren Fruchtsäften zum Einsatz. Zwar wird die Gelatine letztlich wieder aus dem Saft entfernt, der verbleibende klare Saft gilt jedoch vielen strenggläubigen Muslimen als rituell unrein. Häufig bestehen auch Medikamentenkapseln aus einer Gelatine-Ummantelung, die sich im Körper auflöst.

Zösch wirbt für das europäische „V-Label“, ein grünes „V“ auf gelbem Kreis, durch das der Verbraucher auf einen Blick erkennen kann, ob ein Produkt vegetarisch ist. Vergeben wird es von Vegetarierorganisationen.

Selbst große Konzerne wie Nestlé und McDonalds hätten bereits Interesse am V-Label bekundet, erklärt Zösch. Es gebe zurzeit zudem Verhandlungen auf politischer Ebene, um die Begriffe vegetarisch und vegan schützen zu lassen. Auch viele Muslime, die die Speisegesetze des Islam beachten, wollen genauer wissen, ob in den Produkten unerlaubte tierische Stoffe verarbeitet werden.

Die Schweiz ist da schon weiter. In der Eidgenossenschaft können Lebensmittel als „vegetarisch“ oder „ovo-lacto-vegetarisch“ oder „ovo-lacto-vegetabil“ bezeichnet werden, wenn sie keinerlei Stoffe tierischer Herkunft enthalten - mit Ausnahme von Milch, Milchbestandteilen wie Laktose, Eiern, Eibestandteilen oder Honig. Als „vegan“ gelten Lebensmittel, wenn sie überhaupt keine Zutaten tierischer Herkunft enthalten, also auch keine Milch oder Eier.

Die politischen Hauptauseinandersetzungen um die Lebensmittelkennzeichnung laufen allerdings auf anderen Feldern, räumt die Bundestagsabgeordnete Nicole Maisch (Grüne) ein. Beispiel sei etwa die Ampelkennzeichnung über den Gehalt von Zucker, Fett und Salz. Sie halte aber nichts davon, die Nährwertkennzeichnung um eine Aussage über den vegetarischen Status von Lebensmitteln zu ergänzen. Das seien „zwei unterschiedliche Dinge und zwei unterschiedliche Zielgruppen“.

Auch Maisch plädiert für eine bessere Kennzeichnung von Nahrungsmitteln, die Teile von geschlachteten Tieren enthalten. „Aus gesundheitlichen und umweltpolitischen Aspekten wollen immer mehr Leute vegetarisch leben“, sagte das Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Bundestages. Sie unterstütze daher das so genannte V-Label auf europäischer Ebene.

Nach Ansicht von Maisch, selbst Vegetarierin, wird das Thema Fleischkonsum in der politischen Debatte in Zukunft eine stärkere Rolle spielen. Das müsse nicht immer kompletten Verzicht bedeuten, dabei könne es auch um eine Fleischreduktion gehen. Der Fleischkonsum und der damit verbundene Rohstoffverbrauch bei der Tiermast gilt als eine der Ursachen für den Klimawandel.

In Deutschland gibt es inzwischen fünf bis sechs Millionen Vegetarier, schätzt der Vegetarierbund Deutschland. Man könne zudem davon ausgehen, dass zehn Prozent der Vegetarier vegan leben, also keinerlei tierische Produkte wie Butter, Milch und Eier konsumieren.

(Die Welt, 24.09.09)

Daß die Schweizer Regelung völlig unzureichend ist, habe ich ja bereits hier und hier angemerkt. Und über das sog. "V-Label" muß man wohl kaum reden, das ist weder besser noch nützlicher als die anderen Labels.

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Veganes Molkeerzeugnis?   neu 
 Achim Stößer 23.07.09 14:19 
 Unveganer vegangelabelter Weichweizengrieß: notwendige Maßnahmen   neu 
 Achim Stößer 30.07.09 02:22 
 Re: Unveganer vegangelabelter Weichweizengrieß: notwendige Maßnahmen   neu 
 Achim Stößer 02.08.09 17:13 
 Unveganer vegangelabelter Weichweizengrieß: tödlicher Druckfehler   neu 
 Achim Stößer 12.08.09 17:49 
 Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Netto   neu 
 Achim Stößer 12.08.09 18:27 
 relativ unverdächtig, dafür nutzlos bei Edeka   neu 
 martin 13.08.09 14:12 
 Re: relativ unverdächtig, dafür nutzlos bei Edeka   neu 
 Googler 13.08.09 22:06 
 Re: relativ unverdächtig, dafür nutzlos bei Edeka   neu 
 martin 14.08.09 13:47 
 Re: relativ unverdächtig, dafür nutzlos bei Edeka   neu 
 Achim Stößer 05.09.09 20:35 
 vegane Beihilfe zu unveganem Essen   neu 
 martin 06.09.09 12:25 
 Re: vegane Beihilfe zu unveganem Essen   neu 
 THfkaV 06.09.09 12:41 
 Re: Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Netto   neu 
 J 04.09.09 19:57 
 Re: Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Netto [Clarky's Chips]   neu 
 Achim Stößer 05.09.09 19:48 
 [SPAM] Re: Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Netto [Clarky's Chips]   neu 
 Oliver7 26.12.11 00:24 
 Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Plus (Netto Gruppe)   neu 
 Jay 21.09.09 13:06 
 Re: Mehr potentiell unvegane Veganlabelprodukte bei Plus (Netto Gruppe)   neu 
 Jay 18.12.09 18:13 
 Veganes Magermilchpulver?   neu 
 Achim Stößer 05.09.09 20:25 
 Re: Veganes Molkeerzeugnis?   neu 
 raupe 17.09.09 10:28 
 Re: Veganes Molkeerzeugnis?   neu 
 Achim Stößer 07.10.09 16:54 
 Presse dazu   neu 
 martin 24.09.09 21:06 
 Veganes Wasser   neu 
 Achim Stößer 04.01.10 21:52 
 unvegane Rotweinsauce mit Vegan-Label bei Migros   neu 
 Claude 15.02.10 19:17 
 Re: unvegane Rotweinsauce mit Vegan-Label bei Migros   neu 
 Trolli 16.02.10 00:57 
 Re: unvegane Rotweinsauce mit Vegan-Label bei Migros   neu 
 Claude 16.02.10 08:14 
 Unveganes Xylitol-Guarana-Kaugummi bei Sandos-Naturkost   neu 
 Liliales 27.09.10 20:28 
 Kaugummi mit Bienenwachs und "Vegan-Label"   neu 
 Achim Stößer 27.09.10 22:28 
 Link   neu 
 Liliales 27.09.10 22:51 
 Re: Veganer Honig [Isana Couscous-Salat - Mod]   neu 
 Trolli 31.07.11 22:28 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte