antiSpe Fragen und Antworten
In diesem Forum können Sachfragen zu antispeziesistischen / tierrechts- / veganismusrelevanten Themen gestellt (und hoffentlich beantwortet) werden, die nicht leicht über entsprechende Websites zu beantworten sind.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Re: Nahziele
Name: Gast Permalink: http://tierrechtsforen.de/5/43214/43215

Datum: 15.11.13 11:56
Dieser Beitrag wurde 1057 mal gelesen

>Die zahlenmäßige Reduzierung der Ausbeutung/Tiermorde durch Preissteigerungen, wäre eine erste Antwort.

Ausnahmsweise mal ein (an sich) sinnvoller Vorschlag.

Nicht, dass dazu extra Steuern notwendig wären, es müssten nur mal die Subventionen gestrichen werden (und ja, dann wären Steuern auch Hilfreich).

Nur wie willst du das erreichen? Ich meine, ohne dass vorher schon die Mehrheit der Menschen vegan ist. Das Gesundheits“Argument” wird auch schon länger bemüht - ohne Erfolg.

Die Antwort ist natürlich: Unterstützer gewinnen, deren Unterstützung sich nicht auf eine Unterschrift beschränkt. Wenn du das schaffst, stehen die Chancen gut, dass du dieselben Menschen gleich überzeugen hättest können, vegan zu werden (schließlich sind sie nicht dumm; sie merken, worauf das hinausläuft)

>Wir leben nicht auf Utopia […] Bezugspunkt ist die Realität.

Und genau deswegen müssen die Lösungen auch funktionieren.

Genau deswegen versucht niemand, Löwen zu überzeugen, keine Gazellen zu töten (oder wie genau das Standardbeispiel nun ging).
Einfach weil alles, was du ihnen vielleicht verständlich machen kannst, ist, dass du nicht willst, dass sie es tun, nicht aber warum (und ohne das bringt’s nix).
Natürlich gilt dasselbe, wenn es keine Löwen wären, sondern irgendwelche Tiere, die sich auch anders ernähren könnten; dass nmT keine “moral agents” sind, halte ich übrigens für Unsinn, ebenso wie die Behauptung, dass Menschen einfach so viel mehr tun als alle anderen Tiere zusammen.

>Viele werden nie auf Fleisch verzichten wollen, was bleibt also?

1) Die letzten paar kannst du dann mit Gesetzen überzeugen. Wenn die überwiegende Mehrheit der Menschen vegan leben, sind solche Gesetze möglich. Eine 2/3 Mehrheit reicht hier allerdings nicht, denn es muss auch irgendwelche durchführbaren Sanktionen geben für die, die das Gesetz nicht einhalten.

2) Möglicherweise werden nie 2/3 oder so der jetzt lebenden Menschen vegan. Es wird aber ohnehin recht lange dauern, dass so viele Menschen vegan werden (optimistische Schätzungen sagen im Jahr 2100 etwa (*)) Von den jetzt lebenden Menschen werden dann nicht mehr viele übrig sein, und die dann lebenden Menschen werden veganismus vermutlich als etwas normales kennen und nicht als etwas komisches (soll heißen: Die Bedingungen werden andere sein; der Grund warum heute so viele Menschen nicht vegan werden wollen, wird verschwinden).

(Irgendwo hier im Forum steht ein Beitrag, der das besser erklärt, ich kann ihn aber nicht finden. Der Titel war irgendwas mit Kristallen :? glaube ich)

(*) Wenn nicht ein “Unerwartetes” Ereignis veganismus (wirtschaftlich) notwendig macht, wie etwa das Bevölkerungswachstum.

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Nahziele   neu 
 NEXTDAY 14.11.13 23:27 
 Re: Nahziele   neu 
 Gast 15.11.13 11:56 
 Re: Nahziele   neu 
 Achim Stößer 15.11.13 16:03 
 Re: Nahziele   neu 
 Gast 15.11.13 18:22 
 Re: Nahziele   neu 
 NEXTDAY 15.11.13 19:19 
 Re: Nahziele   neu 
 Achim Stößer 15.11.13 20:33 
 Re: Nahziele   neu 
 NEXTDAY 15.11.13 19:13 
 Re: Nahziele   neu 
 Paul 15.11.13 20:14 
 Re: Nahziele   neu 
 Achim Stößer 15.11.13 20:37 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte