Tierrechtsforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, die Tierrechte zu verwirklichen.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Jetzt sind die Bienen dran
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/1/5702/5734

Datum: 13.07.06 00:10
Dieser Beitrag wurde 1521 mal gelesen

Wie ich beim Zitatesammeln gesehen habe, reicht es ihm immer noch nicht. Jetzt muß er einen Text zum Thema Honig verbrechen, als ob es den Maqi Text dazu nicht gäbe. Nein, stattdessen muß er etwas "eigenes" zusammenflickschustern,

O-Ton:
Zitat:
wer von Euch kennt sich mit Bienenausbeutung aus und kann ein wenig berichten?
09.06.2006 21:56:26


Zitat:
ich habe gestern bei einem imker fotos gemacht (hier) und wollte einen Artikel über Honiggewinnung schreiben. (Den ich nach stundenlanger Recherche nun hier veröffentlicht habe).
10.06.2006 12:15:04


Stundenlange Recherche. Das steht da wirklich! Der Text liest sich dann auch wie ein Viertklässleraufsatz zum Thema, die "Recherche" bestand wohl darin, ein paar Googlesuchergebnisse zu überfliegen, aus denen er dann ein paar Sätze zusammengeschnippelt hat. So lesen wir in dem "Artikel" dann auch so Tierrechtsrelevantes wie:

Zitat:
Honig [...] enthält viele Vitamine und Nährstoffe und wird in verschiedenen Sorten verkauft.


Zitat:
Bienen gehören zu den Hautflüglern (Neuflügler).


Zitat:
Durch die Tatsache, dass sich das Sammelgebiet der Insekten schlecht begrenzen lässt, kann eine Sortenreinheit nicht gewährleistet werden. Auch das Sammeln von Nektar aus genmanipulierten Pflanzen lässt sich nicht verhindern.


Immerhin erfahren wir:
Zitat:
Der Honig wird aus Pflanzennektar oder den Ausscheidungen von Läusen gewonnen.


Allerdings hat er das ein paar Absätze später schon vergessen, denn dann kommt zusammenhanglos:
Zitat:
Gerne sammeln Bienen auch Ausscheidungen anderer Insekten, insbesondere von Läusen.

(Nicht die einzige derartige Wiederholung in dem Sammelsurium, etwa - das scheint wichtig zu sein - "Er enthält viele Enzyme, Vitamine und Mineralien".)

Usw. usw. - also alles in allem ein weiterer brillianter Text. So lassen auch die Claqueure nicht auf sich warten:

Zitat:
[...] schoener artikel! Da steht das drin was man schon immer wissen wollte/sollte.
10.06.2006 13:50:22


Zum Vergleich: der "Bienenerbrochenes"-Artikel bedurfte nicht stunden-, sondern wochenlanger Recherche (und zwar einer, die die Bezeichnung verdient, inklusive dem Lesen einer zweistelligen Zahl von Imkerbüchern).

Achim

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Dilettanten   neu 
 Achim Stößer 05.07.06 15:20 
 Beispiel   neu 
 Tanja 11.07.06 15:29 
 weitere Anmerkungen   neu 
 Tanja 11.07.06 16:10 
 Gesangstalent?   neu 
 Rele 11.07.06 19:14 
 Re: Gesangstalent?   neu 
 Achim Stößer 12.07.06 20:24 
 Kinderindoktrination   neu 
 Achim Stößer 23.07.06 19:47 
 Claqueure   neu 
 Achim Stößer 12.07.06 23:48 
 Weitere Aspekte dieses Stümper-Texts   neu 
 Achim Stößer 12.07.06 23:24 
 Jetzt sind die Bienen dran   neu 
 Achim Stößer 13.07.06 00:10 
 Re: Jetzt sind die Bienen dran   neu 
 Achim Stößer 13.07.06 00:18 
 Sie halten den Müll noch immer für gut   neu 
 Achim Stößer 13.07.06 11:47 
 Re: Dilettanten   neu 
 yetzt (not logged in) 14.07.06 14:59 
 Re: Dilettanten   neu 
 Tanja 14.07.06 17:00 
 Funktionierende Texte   neu 
 Achim Stößer 14.07.06 17:19 
 Weiteres Beispiel   neu 
 Achim Stößer 15.07.06 20:43 
 Flugblätter, die Tierrechte mit Füßen treten   neu 
 Achim Stößer 27.07.06 19:44 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte