Antisexismusforum
In diesem Forum kann über Sexismus / Antisexismus diskutiert werden. Es ist Teil der Seite antisexismus.de.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 16 Tage gegen Gewalt an Frauen
Name: ClaudeClaude Permalink: https://tierrechtsforen.de/12/1050

Datum: 24.11.09 07:14
Dieser Beitrag wurde 2509 mal gelesen

Ganze 16 Tage lang wird auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. Dann sollte es eigentlich auch Tage gegen Gewalt an Männern geben und das sollten mehr als 16 sein, da Männer häufiger Opfer sind (Zahlen zu Opferzahlen in der Schweiz habe ich leider keine gefunden). Ich befürchte aber dass es gar keine gibt.


Zitat:
Gewalt gegen Frauen wird nationales Thema
Montag, 23. November 2009, 12:03 Uhr, Aktualisiert 21:12 Uhr
Mit zahlreichen Veranstaltungen wird ab Mittwoch in der Schweiz während 16 Tagen auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf bezeichnete die Gewalt an Mädchen und Frauen als das am meisten verbreitete Menschenrechtsproblem. Laut einer Studie würden zwei von fünf Frauen mindestens einmal in ihrem Erwachsenenleben Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt.


Die «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» finden in der Schweiz zum zweiten Mal statt. Zwischen 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und dem Internationalen Menschenrechtstag am 10. Dezember soll an über 65 Veranstaltungen auf die verschiedenen Formen der Gewalt aufmerksam gemacht werden. Dies erklärte Cecile Bühlmann, Geschäftsleiterin der feministischen Frauenorganisation christlicher Friedensdienst (cfd).

Armut schafft Gewalt

Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf, die als zuständige Bundesrätin auftrat, bezeichnete die Gewalt an Mädchen und Frauen als das am meisten verbreitete Menschenrechtsproblem. Alle seien aufgefordert, sich dagegen zu wehren. Sie forderte zudem, die rechtlichen Bestimmungen - beispielsweise gegen die Gewalt in der Partnerschaft - durchzusetzen und auch die Prävention zu verstärken, so etwa an Schulen oder bei Migranten.

Der gefährlichste Ort für Frauen bleibt in der Schweiz das eigene Zuhause, wie Bühlmann sagte. Karin Haeberli, Sprecherin der Konferenz der Interventions- und Fachstellen gegen häusliche Gewalt, lieferte die Zahlen dazu: Laut einer Studie aus dem Jahr 2003 würden zwei von fünf Frauen in der Schweiz mindestens einmal in ihrem Erwachsenenleben Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt.

Häusliche Gewalt gehe durch alle gesellschaftlichen Schichten, Nationalitäten und Alter. Besondere Anstrengungen sind laut Haeberli aber im Bereich der Migration gefordert, da die Gewalt in Ausländerfamilien unter anderem wegen soziökonomischer Probleme wie prekären Arbeitsbedingungen, Armut oder sozialer Isolation häufiger sei.

Lohngleichheit nicht erreicht

Einen Ansatzpunkt zur Entschärfung der Situation der Opfer sieht Haeberli darin, die Bindung des Aufenthaltsstatus' an den Ehepartner für Gewaltbetroffene weiter zu lockern. Das soll verhindern, dass Migrantinnen vor die Wahl kommen, entweder bei einem gewalttätigen Mann zu bleiben oder mit einer Scheidung zu riskieren, das Aufenthaltsrecht und die Kinder zu verlieren.

Unia-Gewerkschaftssekretärin Corinne Schärer rückte die «strukturelle Gewalt» in den Vordergrund, also die Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in der Gesellschaft. Von der gesetzlich vorgeschriebenen Lohngleichheit etwa sei man noch weit entfernt, sagte sie. Zudem drohten Frauen auch stärker von der aktuellen Wirtschaftskrise betroffen zu werden, weil beispielsweise Teilzeitarbeitsplätze besonders gefährdet seien.



http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2009/11/23/schweiz/gewalt_gegen_frauen_wird_nationales_thema

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 16 Tage gegen Gewalt an Frauen   neu 
 Claude 24.11.09 07:14 
 Re: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen   neu 
 Achim Stößer 24.11.09 13:58 
 Re: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen   neu 
 martin 25.11.09 16:00 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte