Atheismusforum
In diesem Forum können Themen aus dem Bereich Atheismus, Antitheismus, Religion diskutiert werden. Es ist Teil der Seite antitheismus.de.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Re: Bitte um Erklärungen
Name: Julian Verner Permalink: https://tierrechtsforen.de/16/598/605

Datum: 27.02.10 18:22
Dieser Beitrag wurde 1354 mal gelesen

Zitat:
Ja, aber das ist doch Privatsache. Wieso sollte der Atheismus den Sinn des Leben vorschreiben?


Spezifiziere ich das mal. Es ist nicht anzunehmen, dass es bei 6,5 Mrd. Menschen auf der Welt auch ebensoviele verschiedene Lebenspläne gibt. Ein sehr großer Teil wird sich ähneln. Dennoch hätten wir es nicht mit einer, der Anzahl der bestehenden Religionen, äquivalenten Menge unterschiedlicher Pläne und Träume zu tun. Angenommen jeder wollte seine Träume zu Lebzeiten verwirklichen, was er tun müsste, weil es danach nichts gibt. Ein nettes Chaos, welches wir nur mit Vernunft ordnen müssten. Ich hoffe, dass dann jeder darauf hören wird.
Oder noch anders: Ohne die biblischen Anleitungen, innerhalb einer wohlhabenden und gesicherten zukünftigen Gesellschaft empfindet es eine große Anzahl Menschen nicht mehr als erstrebenswert Nachwuchs in die Welt zu setzen. Lassen wir unser Aussterben dann zu ? Warum sollte eine Gesellschaft, die keine natürliche Reproduktion wünscht eine technisch unterstützte haben wollen ?
Wie auch immer. Mit "substantielles" meinte ich eine Konvention über das Verständnis der Welt. Natürlich ist es abstrakt und weit hergeholt, ich könnte aber trotzdem davon ausgehen, dass es nur mich selbst tatsächlich gibt. Sonst nichts. Oder aber, die Welt existiert, ich aber nicht. Ich kann solche Behauptungen aufstellen, weil das Gegenteil nicht beweisbar ist.
Das wollte ich mit "an irgendetwas muss man ja glauben" sagen.

Zitat:
Offensichtlich indem er den Religion abschafft und damit ihre Menschenrechts-, Wissenschafts- und Fortschrittsfeindlichkeit. Aufgrund des Einflusses der Religion in diesen Bereichen wäre die Verbesserung durch ihre Abschaffung enorm.

Das ist wieder die Sache mit dem Sündenbock (auch religiöse Wurzeln). Ich hoffe ehrlich, dass du recht hast, befürchte aber, dass dem Übel damit nicht beizukommen ist.
Ich bin/war ein begeisterter Science-Fiction-Leser und genoss die Vorstellung einer expandierenden und friedlich forschenden Menschheit. Heute hoffe ich, eine bemannte Mars-Expedition findet nicht statt. Diesen Unsinn hier auch noch exportieren zu wollen halte ich für unverantwortlich.

Zitat:
"Wir" selektieren gar nicht. Zwar haben Religiöse mehr Kinder als Nicht-Religiöse, jedoch nimmt die Religiösität bei den nachfolgenden Generationen stetig ab, sodaß bereits die dritte Generation nur noch halb so religiös ist wie erste. Die Gründen liegen darin, daß bei aller Kinderindoktrination man sie doch nicht ganz von der Wissenschaft und ihren Erkenntnissen fernhalten kann (daher verweigern "konsequente" Christen es auch ihre Kinder in die Schule gehen zu lassen) und weil viele Funktionen der Religion für den einzelnen Menschen nicht mehr aktuell oder ersetzt sind. Daher wird sich auf lange Sicht der bestehende Trend des Rückgangs der Religion fortsetzen (was nicht heißt, daß man ihn nicht möglichst beschleunigen sollte).

Auch dazu würden mich Belege freuen. Im Augenblick ist das nicht mehr als eine gefühlte Tendenz. Die globale Situation wird von vielen auch ganz gegensätzlich empfunden. Nach dem Wegfall des eisernen Vorhangs erschien der fundamentale Islam. Im weiteren Verlauf wurden Mittel-Europäer auf Parallel-Gesellschaften aufmerksam. Der Bibel-Gürtel im Mittelwesten der USA ist noch nicht sehr lange im Fokus der Nachrichten. Treten Menschen aus ihren Kirchen aus, stranden sie oft bei Ersatz-Religionen, vielleicht Sekten wie der Scientology. Ich weiss nicht, was Wahrheit ist, aber historisch betrachtet gab es nicht nur einmal einen Abfall von Religionen oder ein Abwenden von althergebrachten Göttern. Die gegenwärtige ist nur eine weitere Episode, die m.E. nicht in eine atheistische Welt führen wird.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Bitte um Erklärungen   neu 
 Julian Verner 27.02.10 11:18 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 Claude 27.02.10 11:46 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 Julian Verner 27.02.10 12:54 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 martin 27.02.10 14:11 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 Julian Verner 27.02.10 17:38 
 Evolution, Religion, psycholog. Betreuung   neu 
 martin 28.02.10 10:16 
 Re: Evolution, Religion, psycholog. Betreuung   neu 
 Julian Verner 28.02.10 18:31 
 Re: Evolution, Religion, psycholog. Betreuung   neu 
 martin 01.03.10 14:26 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 martin 27.02.10 13:55 
 Re: Bitte um Erklärungen   neu 
 Julian Verner 27.02.10 18:22 
 Atheismus als Tendenz   neu 
 martin 28.02.10 10:31 
 Re: Atheismus als Tendenz   neu 
 Julian Verner 28.02.10 18:42 
 Re: Atheismus als Tendenz   neu 
 martin 01.03.10 14:33 
 Re: Atheismus als Tendenz   neu 
 Julian Verner 01.03.10 19:32 
 Re: Atheismus als Tendenz   neu 
 martin 02.03.10 14:28 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte