Veganismusforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, Veganismus zu fördern und eine vegane Gesellschaft zu etablieren.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   neueres Thema  •  früheres Thema 
 Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/veganistthomasdzuschwer

Datum: 26.07.07 21:58


Auch wenn, nach Thomas D.'s Eierwerbung für Peta Gegenteiliges behauptet wurde (siehe hier und weitere im Thread sowie aktueller Prominente Veganer- der Rapper ist offensichtlich immer noch nicht vegan (und auch sonst etwas, nunja, merkwürdig drauf):
Zitat:
"Bei uns ist natürlich alles vegetarisch. Teile von uns sind vegan. Ich versuch' es auch immer wieder, aber es ist sehr schwer.
Bei mir war es so, ich hab dann irgendwann gesagt, ne, ich will nicht, daß Tiere für mich getötet werden. Wenn Ihr dieses Karma, wenn Ihr diese last auf Euch nehmen wollt, dann müßt Ihr das wohl tun, aber ich werde es nicht tun. [...]
Ich glaub', Jesus war echt ein cooler Zeitgenosse zur damaligen Zeit."
Thomas D. präsentiert seinen High-Tech-Kühlschrank in "Privado", Sonntag, 24. Juni 2007, 19:05, RTL

Im Kühlschrank stand u.a. Kuhmilchjoghurt. Wieso es schwer sein soll, sowas nicht zu konsumieren, weiß ich nicht ...

Zu seinem religiösen Gefasel ist auch unter Thomas D. (zusammen mit seiner Antitierbefreiungspropganda) etwas zu finden.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Ricarda+ Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6019

Datum: 26.07.07 22:41


lol
Was für ein Freak, der Typ.. Vor allem bezogen auf die tolle Sprengidee in dem von dir verlinkten Thread.

Aber ja, ist schon sehr schwer das vegan Sein, mit dem ganzen Karma und der Last.

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: SchlunzSchlunz Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6020

Datum: 26.07.07 22:53


Ich steh ja mehr auf Punkrock, aber als mir ne vegetarische Freundin den Song "Gebet an den Planet" von Thomas D. schickte, fand ich den Text ganz gut (nur der erste Part betrifft nichtmenschliche Tiere).

"Es tut mit leid Tier denn sie mögen dich so sehr
Sie wollen alles von dir und am Liebsten noch mehr
Deine Haut ist ihre Kleidung
Dein Fleisch ist ihr Essen
Dein Geist ist vergessen

Bei dem Versuch das Recht auf Leben
In Gesetze zu verpacken
Haben sie bei dir Tier einige Sätze weggelassen
Deine Schreie zu erhören wurde leider verpasst
Weil du für Menschen
Keine verständliche Stimme hast
Erheb ich meine Stimme für dich
Es scheint noch immer vonnöten
Ihr erinnert euch (nicht) – du sollst nicht töten
Denn du kriegst was du gibst
Bist was du isst
Weißt was das heißt
Alles kommt zurück – alles kommt zurück"

Da fällt mir ein:

Erheb ich meine Stimme für mich und mein Label
Scheinheilig nutz ich Tiere aus, dafür hab ich ein Fable
Ich weiß, du findst das schade, doch vegan sein fällt mir schwer
Im Prinzip nutzt son Gebet dann aber auch nichts mehr...

LG, Schlunz

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6021

Datum: 27.07.07 11:45


> Was für ein Freak, der Typ.. Vor allem bezogen auf die tolle
> Sprengidee in dem von dir verlinkten Thread.

Na aber wenn die Seelen dann doch in den Himmel hüpfen, ist doch toll ...

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6022

Datum: 27.07.07 11:46


> Denn du kriegst was du gibst
> Bist was du isst
> Weißt was das heißt
> Alles kommt zurück – alles kommt zurück"

Huch, noch mehr Karmagefasel - ist der etwa inzwischen beim Universellen Leben?

> Erheb ich meine Stimme für mich und mein Label
> Scheinheilig nutz ich Tiere aus, dafür hab ich ein Fable
> Ich weiß, du findst das schade, doch vegan sein fällt mir
> schwer
> Im Prinzip nutzt son Gebet dann aber auch nichts mehr...

Hehe, bewirb Dich doch als Ghostwriter bei ihm ;-) .

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Ricarda+ Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6023

Datum: 27.07.07 13:38


Jo, ganz super ;)
Der ist bestimmt auch für Atomprogramme und atomare Kriege. Dann hüpfen wir bald alle in den Himmel oder sonst wo hin und das ist ja auch ganz toll im Gegensatz dazu, sich für eine bessere Welt einzusetzen. Und das geht dann auch alles in einem Abwasch zusammen mit den Lasten und Karmas.
Jesus fände das doch bestimmt auch cool ;)

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: SchlunzSchlunz Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6024

Datum: 27.07.07 13:45


> Hehe, bewirb Dich doch als Ghostwriter bei ihm ;-) .

Dafür sind wir zu verschieden, haben nicht dasselbe Ziel
So viel könnt er gar nicht bieten, dass ich eingeh, auf den Deal
Was ich schreib, will er nicht singen, also lass ichs lieber gleich
Wer Ethik kommerziell verschachert - und nicht lebt - ist ziemlich weich...

LG, Schlunz

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Tanja Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6025

Datum: 27.07.07 14:35

Kannst ihm ja aber mal Deinen Entwurf für eine Erweiterung des "Gebets" mailen, nicht? ;-)

Tanja

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: SchlunzSchlunz Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6026

Datum: 27.07.07 14:49


> Kannst ihm ja aber mal Deinen Entwurf für eine Erweiterung
> des "Gebets" mailen, nicht? ;-)

Ich schick ihm lieber einen Link zu diesem Thread
als Wink, dass er am falschen Ende zieht
Und wenn er ihn liest, kann es durchaus sein, dass er vegan wird
(das wär doch fein)

LG, Schlunz

[defekter Link korrigiert - Mod]

Beitrag beantworten
 
 Jetzt weiß er bescheid... ;o)
Name: SchlunzSchlunz Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6029

Datum: 27.07.07 17:55


Tanja schrieb:

> Kannst ihm ja aber mal Deinen Entwurf für eine Erweiterung
> des "Gebets" mailen, nicht? ;-)

Hab grad mal ne Mail an ihn rausgehauen:

High Thomas!

Wir (ein paar menschliche Tiere, die Ethik wirklich ernst nehmen) haben uns mal Gedanken über Dich und Deine "Vorbildfunktion" gemacht, wobei ich Dir gleich noch ein paar "lockere Zeilen" zum Rappen spendiert habe...

Titel des Threads: "Vegan ist Thomas D. zu schwer"
http://veganismus.ch/foren/read.php?f=2&i=6018&t=6018

Kannst ja mal reinschauen und uns sagen, ob es hilft... ;o)

LG, Schlunz
http://schlunz-vegan.blogspot.com/

***

Ich bin mir absolut sicher, dass er hier reinschauen wird, sich dazu äussert und dann als geläutertes veganes Vorbild mit dem kritischen Input auch noch die anderen fantastischen Drei überzeugt... *fg*

Beitrag beantworten
 
 Re: Jetzt weiß er bescheid... ;o)
Name: Tanja Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6030

Datum: 27.07.07 21:02


> Ich bin mir absolut sicher, dass er hier reinschauen wird,
> sich dazu äussert und dann als geläutertes veganes Vorbild
> mit dem kritischen Input auch noch die anderen fantastischen
> Drei überzeugt... *fg*

Na das wär ja wirklich fantastisch. :D

Tanja

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: joel_h Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6031

Datum: 28.07.07 09:00

Ricarda+ schrieb:
>
> Jo, ganz super ;)
> Der ist bestimmt auch für Atomprogramme und atomare Kriege.
> Dann hüpfen wir bald alle in den Himmel oder sonst wo hin und
> das ist ja auch ganz toll im Gegensatz dazu, sich für eine
> bessere Welt einzusetzen.

Wenn wir alle innen Himmel hupfen ist doch ne bessere Welt ;D

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: K Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6050

Datum: 01.08.07 17:37

"Bist was Du isst" ist mir auch in einem Artikel bei web.de aufgefallen. Naja, bei web.de sind die Artikel alle etwas "flach", aber egal.
http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/sex/lust/4422682-Veganer-meiden-Geschlechtsverkehr-mit-Fleischessern,cc=000005542900044226821dUPea.html

Dort heißt es "Veganer lebten nach dem Motto "Man ist was man isst" und ...".

Dieser Satz hat mich sehr geärgert, da mit diesem Satz implizit nichtmenschliche Tiere als etwas Schlechtes oder Geringwertiges dargestellt werden. Ich jedenfalls lebe garantiert nicht nach diesem Motto.

Es ist schon erstaunlich wieviele Studien sich mit Veganismus auseinandersetzen und in ihren Zusammenfassungen immer wieder so grobe Patzer enthalten.

Gruß
Kurt

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: SchlunzSchlunz Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6051

Datum: 01.08.07 18:52


K schrieb:

> Dort heißt es "Veganer lebten nach dem Motto "Man ist was man
> isst" und ...".
>
> Dieser Satz hat mich sehr geärgert, da mit diesem Satz
> implizit nichtmenschliche Tiere als etwas Schlechtes oder
> Geringwertiges dargestellt werden.

Zumal Veganer nicht gerade wie Tomaten, Gurken, Pilze, Nudeln, oder Tofu, etc. aussehen... ;o)

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Ricarda+ Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6052

Datum: 02.08.07 18:31


K schrieb:
>
> "Bist was Du isst" ist mir auch in einem Artikel bei web.de
> aufgefallen. Naja, bei web.de sind die Artikel alle etwas
> "flach", aber egal.

Daher wohl die Flut an Trollen in den letzten Tagen ;)

Beitrag beantworten
 
 Trollflut
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6072

Datum: 06.08.07 18:49


> Daher wohl die Flut an Trollen in den letzten Tagen ;)

War denke ich eher normales (bzw. den normalen Schwankungen untreworfenes) Trollaufkommen, aber ein zeitbedingt untermoderiertes Forum ;-) .

Achim

Beitrag beantworten
 
 Alberne Studie noch alberner präsentiert
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6075

Datum: 06.08.07 19:07


> "Bist was Du isst" ist mir auch in einem Artikel bei web.de
> aufgefallen. Naja, bei web.de sind die Artikel alle etwas
> "flach", aber egal.

> Dort heißt es "Veganer lebten nach dem Motto "Man ist was man
> isst" und ...".

> Es ist schon erstaunlich wieviele Studien sich mit Veganismus
> auseinandersetzen und in ihren Zusammenfassungen immer wieder
> so grobe Patzer enthalten.

Naja, die Studie geistert ja derzeit durch die gazetten wie seiterzeit Knut; die Studie selbst ist schon offensichtlich nicht seriös, und was die Regenbogenpresse draus macht ist dann natürlcih auch nicht besser ...

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Trollflut
Name: Ricarda+ Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6078

Datum: 06.08.07 20:52


Aber fast alle Trollbeiträge, die ich gesehen hab, hatten den Titel der Studie auch als Titel, auch wenn da am Ende ganz anderer, komischer Kram drin stand ;)

Beitrag beantworten
 
 Thomas D.: "Ei, Milch und Käse ist drin!"
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6792

Datum: 07.09.08 19:54


Zitat:
Umweltbewusste Lebensweise kennt man bereits von ihm. Seit zehn Jahren wohnt der [angebliche, AS] Veganer in einer Kommune in der Eifel: "Das Schwierigste in einer Hippie-WG ist die Küche - jeder stellt Geschirr ab, und keiner will's gewesen sein." Tochter Lya (5) und Sohnemann Max (8 Monate) wachsen vegetarisch auf: "Ei, Milch und Käse ist drin!"

Thomas D besucht Big- Brother-Nils, Freitag, 5.09.2008
http://www.mopo.de/2008/20080905/hamburg/szene/thomas_d_besucht_big_brother_nils.html

Beitrag beantworten
 
 Thomas D.s Religion und Lügen
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6884

Datum: 14.12.08 23:21


Es ist Thomas D. immer noch zu schwer, und sein oben zitiertes religiöses Gefasel ergänzt er ebenfalls: u.a. durch religiöses Gefasel samt Leugnung seiner religiösen Spinnereien in ein und dem selben Interview ...

Zitat:
Das hört sich spirituell an. Sind Sie religiös?

THOMAS D Nein.
Tierschutz ist Selbstschutz. Dafür muss man nicht spirituell sein. Diese Welt ist eins. Wenn irgendwo die Umwelt verschmutzt wird, kennt diese Umweltverschmutzung keine Grenzen, in denen sie bleibt. Wenn wir den Tieren etwas antun, kommt das zu uns zurück. Das ist nichts Esoterisches, und das hat auch nichts mit Gott zu tun. Das ist einfach ein Zusammenhang, der zwischen uns allen existiert.

[...]

Der Mensch ist das Ende der Schöpfung.

[...]

THOMAS D Ja, klar, ich sündige auch. Häagen Dasz zum Beispiel. Macadamia Nut. Oh, mein Gott, das ist einfach das leckerste Eis der Welt. Da muss halt manchmal ne Packung her. Und auch Fertigpizza ist ab und zu dabei. Es ist nicht so, dass ich jetzt ein Engel wäre. Aber es findet eine Verlagerung statt. Ich esse, weil es schmeckt, das reicht für mich heutzutage nicht mehr. Irgendwann wird der Geschmack verdorben, weil Du weißt, dass in den Chicken Wings Quälzüchtung und ganz viel „Bad Karma“ steckt.

http://www.ksta.de/html/artikel/1228404078933.shtml


In einer aktuellen Fernsehwerbung für ein Computerspiel o.ä. tönt er übrigens: "Ich bin ein Krieger" (Gedächtniszitat).

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Thomas D.s Religion und Lügen
Name: Ricarda Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/6885

Datum: 15.12.08 00:06

Achim Stößer schrieb:
>
> In einer aktuellen Fernsehwerbung für ein Computerspiel o.ä.
> tönt er übrigens: "Ich bin ein Krieger" (Gedächtniszitat).

Naja, solange er es in World of Warcraft bleibt und nicht im realen Leben noch wird..

Beitrag beantworten
 
 Veganer zu sein ist Thomas D. zu anstrengend
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/7137

Datum: 08.07.09 11:58


Und wieder sind Leute - hier zwei Schülerinnen aus dem Böblinger Otto-Hahn-Gymnasium - auf den Unsinn, Thomas Dürr sei vegan, reingefallen, was zu folgendem Interviewteil führte:
Zitat:
Vegetarier zu sein ist mittlerweile sehr verbreitet. Welchen Anlass gab es bei Ihnen, sich für die vegane Lebensweise zu entscheiden?

Thomas D: „Naja, Veganer zu sein schaffe ich leider nicht ganz, das ist mir dann doch zu anstrengend, obwohl ich es gerne sein würde. Der Grund, warum ich Vegetarier bin und auf das Fleischessen verzichte, ist die Art und Weise, wie die Tiere von den Menschen behandelt und getötet werden. Diejenigen, die Fleisch essen wollen, sollen sich lieber selber Schweine holen, anstatt die Quellzüchtung[sic!] zu unterstützen. Der Kohlendioxid-Ausstoß der Fleischindustrie ist inzwischen größer als der des Verkehrs. Und wenn wir nur für einen guten Geschmack über die Klippe springen, ist das krankhaft und dumm. Heutzutage gibt’s das Internet. Man muss nur nachlesen.“

("„Das Leben gibt mir die Inspirationen“" - http://www.szbz.de/no_cache/nachrichten-amp-neuigkeiten/artikel-detail-start/news/„Das%20Leben%20gibt%20mir%20die%20Inspirationen“.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=316&cHash=8de295016a)

Die Art und Weise, wie Hühner, Rinder usw. "von den Menschen behandelt und getötet werden", weil a) er unvegan ist und b) in seinen dämlichen Statements Veganismus als "anstengend" diffamiert (ein Witz, erst recht, wenn jemand wie er in einer WG mit einigen Veganern lebt und unterwegs von Caterern den Staubzucker in den Hintern geblasen bekommt), interessiert ihn natürlich nicht.

"Heutzutage gibt’s das Internet. Man muss nur nachlesen." Oder eben, wie Dürr, stattdessen Müll absondern und weitermorden.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Veganer zu sein ist Thomas D. zu anstrengend
Name: Laura Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/7210

Datum: 23.08.09 20:23


Aber dann diesen hier: [Link zu heuchlerischer Thomas D.-Kartenspiel-Kommerzseite entfernt - Mod]

Pfeife...

Beitrag beantworten
 
 Re: Veganer zu sein ist Thomas D. zu anstrengend
Name: ClaudeClaude Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/7211

Datum: 23.08.09 21:51


Bitte nicht einfach nur Links posten:
http://tierrechtsforen.de/links

Vor allem wenn es so bescheuerte Flash-Sites sind bei denen man nicht drauskommt wie man sie bedienen soll.

Beitrag beantworten
 
 Re: Veganer zu sein ist Thomas D. zu anstrengend
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/7212

Datum: 23.08.09 22:39


Siehe http://tierrechtsforen.de/avenginganimals.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Thomas D., Leder-Veganer?
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/8536

Datum: 26.04.11 19:12


Zitat:
In dem Song "Seelenlos" geht es um Versuchungen. Fällt es Ihnen schwer, immer politisch korrekt zu sein?

Natürlich bin ich nicht in allem korrekt. Ich bin zwar strikter Veganer, aber ich habe schon mal einen Ledergürtel oder Lederschuhe. Aber Tiere essen geht nicht mehr, wenn man sich durchgedacht hat, was alles an der Fleischproduktion hängt: Eine Belastung, die Abholzung des Regenwaldes für Soja, das man verfüttert, die Vernichtung von Wasser, eine Antibiotika-Belastung, die wir alle mitkriegen. Fleischesser argumentieren damit, dass es gut schmeckt. Aber nur für den guten Geschmack lass ich die Welt nicht über die Klinge springen.


Thomas D: Absage an strahlenden Müll
http://kurier.at/kult/2089732.php

Und selbst das ist gelogen, siehe folgenden Beitrag ...

Achim

Beitrag beantworten
 
 Thomas D, Käse-Veganer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/8537

Datum: 26.04.11 19:24


Thomas D., Peta-Promi, belügt Sechstklässler mit seiner Pro-Tierausbeutungspropaganda:
Zitat:
Nuria: Es gibt ja Vegetarier und auch Veganer. Was war noch mal der Unterschied?

Ronny: Veganer essen gar nichts vom Tier, sondern nur pflanzliches Zeug.

Thomas D: Der Veganer hat mit Tieren nichts am Hut. Er trägt nicht mal 'nen Ledergürtel. Gorillas sind Veganer. Unter den Tieren ist er der König, der Macker, der Boss. Das verbessert das Vegetarier-Image: Ökotypen, die nix auf der Brust haben und keine Kraft haben. Nee, der Gorilla steckt nicht ein, der teilt aus!

In Superman-Pose reckt Thomas die Faust in die Höhe. Alle Macht den Affen!

[...]

Thomas D: Ich habe mir heute Morgen auch Burger mit Halloumi reingehauen. Deftiges Frühstück ist schon was wert.

Ronny: Da lügen Sie doch...Ich denke, Sie sind Vegetarier?

Thomas D: Halloumi ist Grillkäse. Da bleibt die Kuh am Leben.


Nico: Ist aber auch nicht nett, einfach Milch von der Kuh klauen.

So ein Lehrerstuhl kann ziemlich ungemütlich sein. Füße auf den Tisch - so lässt's sich lehren.

Thomas D grinst: Darf man das als Lehrkörper? Egal. Und jetzt: "Hefte raus, Klassenarbeit!" Okay, war nur Spaß.


26.04.2011
Thomas D als Vertretungslehrer
Futterkunde beim Pflanzenfresser
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,755595,00.html

Achim

Beitrag beantworten
 
 Thomas D. immer noch nicht vegan
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/8966

Datum: 06.07.13 21:20


Und wiedereinmal wird die Mär verbreitet, Thomas D. sei nun vegan ("Fanta-Vier-Sänger Thomas D lebt vegan / Ab und an gibt es auch einmal eine Multivitamintablette [...] Thomas D, Sänger der Fantastischen Vier, ernährt[sic!] sich seit Neuestem vegan[sic!]. 'Ich bin absolut überzeugt davon, dass wir durch pflanzliche Proteine wesentlich mehr Kraft aufnehmen können als durch tierische'," http://www.welt.de/newsticker/news3/article114359801/Fanta-Vier-Saenger-Thomas-D-lebt-vegan.html, 12.03.13 usw.). Peta, Vagedes etc. jubeln ob dieses auch sonst unsinniges Geschwätzes seit Monaten.

Tja, welche Überraschung, er ist es natürlich nicht:
Zitat:
Sie machen sich privat auch für Tierrechte stark und ernähren sich vegetarisch.

Thomas D: Ich arbeite sogar daran, Veganer zu sein, aber manchmal werde ich schwach, und dann ist doch Sahne in der Soße. Aber erst neulich gab es Schnitzel mit Kartoffelsalat, da hatte das Schnitzel nie ein Tier gesehen – das Fleisch bestand aus Weizeneiweiß, und das Essen war wahnsinnig lecker.

"„Ich will kein Besserwisser werden“" 02.07.2013
http://www.ksta.de/medien/interview-mit-thomas-d---ich-will-kein-besserwisser-werden-,15189656,23572798.html (meine Hervorhebung)


Achim

Beitrag beantworten
 
 Thomas D. wirbt für Honig
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/8991

Datum: 29.08.13 22:13


In einer Ausgabe der Sendung "Wissen vor 8 Natur" zum Thema "Die Welt ohne Bienen" (mit der wieder einmal durch die Notwendigkeit von Bienenbestäubung impliziert wurde, dass Imkerei und somit Bienenausbeutung dafür erforderlich wäre: "ein Drittel von dem, was wir heute essen, gäbe es nicht mehr ohne die Honig(!)biene", schwadronierte er), dabei hantierte er mit Bienenerbrochenem, hatte Bienenwabenrahmen aus Bienenstöcken und empfahl, "um den Bienen zu helfen[sic!]": "noch'n Tipp: Biohonig vom lokalen Imker kaufen" (meine Hervorhebung).

Zu "Was ist eigentlich Klimaneutralität?" machte er ebenfalls eine Sendung in der gleichen Reihe (in der natürlich zur CO2-Reduzierung nach "was können wir tun?" nur der lächerliche Randaspekt Haushaltsgeräte ausschalten zum Stromsparen - "ich z.B. benutze Ökostrom" - aufgeführt wurden; dass das im Vergleich zum Unveganismus gar nicht ins Gewicht fällt, auch wenn CO2-Reduktion nur ein Nebeneffekt des Veganismus ist, wurde natürlich verschwiegen).

Achim

Beitrag beantworten
 
 Vegan ist Thomas D. immer noch zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9015

Datum: 27.02.14 19:53


Mal wieder eine Aktualisierung, da ja unsere Informationen (nach ein paar Sekunden) als "veraltet" diffamiert werden:
Zitat:
Auch hierzulande gibt es einige bekannte Veganer: Rapper Thomas D (45, „Aufstieg und Fall des Tommy Blank“ ) ist ein Tierfreund und mag keine toten Lebewesen auf seinem Teller. Der Vegan-Lifestyle ist aber nicht immer mit dem stressigen Alltag eines Musikers zu vereinbaren, erklärte der Sänger der Fantastischen Vier kürzlich in einem Interview mit dem Magazin „Stern“: „Ich bin eigentlich Vegetarier. Ich würde gern der Idealisierung Veganer nachkommen, aber Fakt ist: Wenn ich das Haus verlasse, ist es sehr schwer, vegan zu leben. Ich bin viel am reisen und habe immer irgendwo noch eine Sahnesoße drüber, oder es ist ein Ei mit reingeschlagen. Solang da kein totes Tier drin ist, ist das für mich genug.“
"Vegan ist in - diese Promis leben ohne tierische Produkte" Montag, 24.02.2014, 14:08 http://www.focus.de/kultur/vermischtes/thomas-d-vegan-ist-in-diese-promis-leben-ohne-tierische-produkte_id_3638755.html (meine Hervorhebung)

(Die im Artikel genannten Herbst und Phoenix sind übrigens ebenfalls nicht vegane "vegane" Promis.)

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. immer noch zu schwer
Name: Andre V. Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9124

Datum: 17.12.14 16:58

Auch wenn es fraglich ist, dass Thomas D. vegan ist (aufgrund seiner zahlreichen Widersprüche werde ich ihm das jedenfalls nicht so ohne weiteres glauben).

Der Link zu Focus von dir ist jedoch irreführend, da diese Aussge nicht von 2014 , sondern von 2010 ist.

http://www.welt.de/newsticker/news3/article114359801/Fanta-Vier-Saenger-Thomas-D-lebt-vegan.html

Da er aber aber noch im August Werbung für Honig macht und er bislang ohnehin nur von Ernährung sprach (welche bei Honig natürlich nicht gegeben ist) ist höchst unwahrscheinlich das er aktuell vegan lebt.

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. immer noch zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9125

Datum: 17.12.14 19:30


> Der Link zu Focus von dir ist jedoch irreführend, da diese
> Aussge nicht von 2014 , sondern von 2010 ist.

Der Focus-Artikel ist vom Montag, 24.02.2014, 14:08 - "kürzlich" kann dann kaum 2010 gewesen sein.

> http://www.welt.de/newsticker/news3/article114359801/Fanta-Vier-Saenger-Thomas-D-lebt-vegan.html

Das wiederum ist a) von 2013, b) weder Stern noch Focus und c) enthält nicht die zitierte Aussage.

> natürlich nicht gegeben ist) ist höchst unwahrscheinlich das
> er aktuell vegan lebt.

In der Tat.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. immer noch zu schwer
Name: Andre V. Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9126

Datum: 17.12.14 19:44

> Der Focus-Artikel ist vom Montag, 24.02.2014, 14:08 -
> "kürzlich" kann dann kaum 2010 gewesen sein.

Pardon, da mir mir nun tatsächlich die Quelle beim Kopieren durcheinander geraten.

Folgende Seite sollte es werden:
http://myveganworld.de/22/08/2010/statusklaerung-thomas-d/

Der Eintrag dieser Seite ist von 2010 und verweist auf einen nichtmehr online seienden Artikel des Sterns. Da aber der Link von 2010 ist, kann man davon ausgehen der Focus hat, da identische Wortwahl bis auf den Satz "Deshalb verzichte ich auf diese ganz strikte Forderung." Wirkt auf mich jedenfalls ob dieses Umstandes erstmal abgekupfert - auch wenn der Stern Artikel nichtmehr online ist.

Letztlich ist es leider unwahrscheinlich, dass der Mann sein ausbeuterisches Verhalten beendet oder wenigstens aufhört zu behaupten er wäre vegan/ernährt sich rein pflanzlich.

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. immer noch zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9127

Datum: 18.12.14 19:46


> Link von 2010 ist, kann man davon ausgehen der Focus hat, da
> identische Wortwahl bis auf den Satz "Deshalb verzichte ich
> auf diese ganz strikte Forderung." Wirkt auf mich jedenfalls
> ob dieses Umstandes erstmal abgekupfert - auch wenn der Stern
> Artikel nichtmehr online ist.

Stimmt, auch wenn solche Promis gern mal immer die gleichen Phrasen verwenden, ist das doch zu ähnlich.

> Letztlich ist es leider unwahrscheinlich, dass der Mann sein
> ausbeuterisches Verhalten beendet oder wenigstens aufhört zu
> behaupten er wäre vegan/ernährt sich rein pflanzlich.

In der Tat.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Unterwegs Vegan ist Thomas D. zu schwer- ausflippende Realveganer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9167

Datum: 14.06.15 12:29


Zitat:
Der bekennende Veganer ist im Übrigen nicht engstirnig oder missionarisch. „Meine Frau und ich leben vegan, unsere Kinder vegetarisch. Das funktioniert zu Hause hervorragend. Doch wenn ich unterwegs bin, flippe ich auch nicht gleich aus, wenn mir jemand Sahne in das Salatdressing mischt“, sagt Thomas D. Ihm komme es nur darauf an, dass wegen ihm keine Tiere getötet würden. Jeder Mensch solle aber das machen, was er für richtig halte.
http://www.focus.de/kultur/vermischtes/thomas-d-thomas-d-waescht-seine-waesche-selbst_id_4748995.html meine Hervorhebungen

Zu Hause (also wo's keiner beobachten kann, zwinker, zwinker) also "vegan". Und für ihn sollen keine Tiere getötet werden - für sein Salatdressing aber schon.

Und Realveganer erkennt man daran, dass sie "ausflippen".

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: peganlife Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9221

Datum: 29.02.16 15:25

Also ich hatte es immer so verstanden, dass er seinen eigenen Bauernhof hat und die dort angebauten Produkte zu sich nimmt.

Beitrag beantworten
 
 Re: Vegan ist Thomas D. zu schwer
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/2/6018/9222

Datum: 29.02.16 20:37


Kann ja sein, dass er mal irgendwelche Radieschen angepflanzt hat und die isst, aber inwiefern hat das etwas damit zu tun, dass er Mordprodukte konsumiert?

Achim

Beitrag beantworten
 Beitragsübersicht   neueres Thema  •  früheres Thema 


 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte