Veganismusforum
Hier können Vorgehensweisen diskutiert und Informationen ausgetauscht werden, die dazu dienen, Veganismus zu fördern und eine vegane Gesellschaft zu etablieren.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche ["Freiheit für Menschen und Tiere"]
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: http://tierrechtsforen.de/2/6863/9109

Datum: 06.11.14 20:42
Dieser Beitrag wurde 2067 mal gelesen

applehead schrieb:
>
> So richtig diese Vergleiche sind, so wahr und so
> erschütternd, kommen sie bei der unveganen Umwelt leider
> immer ganz schlecht an.
> "Das eine sind Menschen, das andere sind Tiere"
> Wer noch nicht mal Antispeziesismus begreift fühlt sich davon
> immer nur gleich provoziert. Leider :-(

Ja. Nur trifft das natürlich auf alle Analogien, ja ich würde sogar sagen, alle Argumente diesbezüglich zu. Zufälliges aktuelles Beispiel, bezogen auf ein Transparent "Artgerecht ist nur die Freiheit für Menschen und Tiere" (den "Artgerecht"-Unfug habe ich gleich besiseite gelassen):
Zitat:
Achim Stößer Und schon wieder so ein typisch speziesistischer Transpi-Spruch. Ist es denn so schwer zu begreifen, dass das Zementieren der Mensch-Tier-Dichotomie speziesistisch ist? http://antitheismus.de/archives/194-Evolutionstag-2011.html (aber interessant, zu sehen, dass nun *endlich* ein paar Leute außerhalb von Maqi bemerken, dass die vielbejubelte Soko doch nicht so toll ist; dauert halt immer eine Weile, bis die Maqi-Meme, für die wir anfangs Prügel beziehen, durchsickern ...)
Evolutionstag 2011 - antitheismus.de
antitheismus.de
vor 2 Stunden · Gefällt mir · 1 · Vorschau entfernen
Tuta Liberigo bla bla bla, maqi ist das größte, alles andere ist scheiße, bla bla bla,...
vor etwa einer Stunde · Gefällt mir · 2
Achim Stößer Gutes Argument, Tuta Libergio, gutes Argument. Also schön weiter solchen Speziesismus zelebrieren.
vor etwa einer Stunde · Gefällt mir · 1
Animalia Libera Menschen sind Tiere, aber Tiere keine Menschen. Menschen haben weitergehende oder andersartige Bedürfnisse als Tiere, weshalb man im Streit um Tierrechte die Zugehörigkeit der Gattung Mensch zu den Tieren untermalen kann. Im Kampf um Menschenrechte macht diese aufgehobene Trennung keinen Sinn mehr.
vor etwa einer Stunde · Gefällt mir · 1
Achim Stößer "Menschen sind Tiere, aber Tiere keine Menschen" Äh, naja, jedenfalls sind nicht alle Tiere Menschen.

"Menschen haben weitergehende oder andersartige Bedürfnisse als Tiere," Diese Aussage ist schon wieder speziesitisch-dichotomischer Unfug. So sinnvoll wie "Äpfel schmecken anders als Obst."

EIne nichtspeziesistische Formulierung, wenn denn explizit auf eine Spezies hingewiesen werden soll, wäre "Menschen und andere Tiere" oder "Tiere einschließlich Menschen" oder "Menschen und nichtmenschliche Tiere" usw. usw., aber nicht "Menschen und Tiere".

Ist doch eigentlich ganz einfach zu verstehen, oder?
vor 55 Minuten · Gefällt mir · 1
Animalia Libera Diese Aussage ist nur dann speziesistisch, wenn man jedwede Unterscheidung zwischen einzelnen Tierarten als speziesistisch ansieht. Das Menschen, genau wie Zebras oder Katzen, ein Recht auf Unversehrtheit und Freiheit haben sollten, weil dies ihrem Bed...Mehr anzeigen
vor 48 Minuten · Gefällt mir · 1
Achim Stößer Seufz. Nein. Sie ist deshalb speziesistisch, weil sie impliziert, dass Menschen keine Tiere seien. Wie fändest Du auf einer Antifa-Demo "Freiheit für Juden und Menschen"?
vor 43 Minuten · Gefällt mir · 2
Tuta Liberigo ich meinte damit gar nicht, dass du völlig unrecht hast. allerdings geht es mir gehörig auf den senkel, dass du dich ständig selber zitierst und als quelle angibst!
vor 9 Minuten · Bearbeitet · Gefällt mir
Animalia Libera Seufz? Ernsthaft? Das ist dein einleitendes Stichwort zu einem Argumentationsbeitrag? Übrigens ging es mir darum, dass du meinen Beitrag als "speziesitisch-dichotomischer Unfug" abtust. Da ging es nicht um das Plakat.

Und im Übrigen ist der Mehrheit klar, dass Juden Menschen sind, und wahrscheinlich auch den meisten, die so tun, als sei es nicht so. Der Mehrheit ist aber nicht klar, wie nah sich Menschen- und Tierrechte sind. Du kannst Bier nicht mit Brot vergleichen...
vor 15 Minuten · Gefällt mir · 1
Katinka Antifascista Veganista Wieso sollte Achim nicht seine eigenen gut fundierten und jahrelang gesammelten Quellen angeben? Was für ein Problem hast du damit? Ist an diesen Quellen irgendwas auszusetzen, oder stört Dich die Person Achim Stößer? Denn dann begeben wir uns in ein ganz unsachliches Feld der persönlichen Animositäten.
vor 7 Minuten · Bearbeitet · Gefällt mir
Katinka Antifascista Veganista Nochmal zur Erklärung Doppelpunkt mir geht Achim sad auch manchmal auf den Geist, aber in bis jetzt allen Fällen hatte er recht, das muss man ihm zugestehen. Ob das die frühe Entlassung der VGD war oder das demaskieren eines Christian Vagedes, es gibt so viele Beispiele Achim im Vorhinein Prügel bezogen hatte und es sich am Ende herausstellte dass er genau richtig lag. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=800900069952635&set=a.319426791433301.71893.100000979478880&type=1&permPage=1

Achim

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Weltvegantag 2008   neu 
 Achim Stößer 28.10.08 13:19 
 Weltvegantag 2009   neu 
 Achim Stößer 29.10.09 18:37 
 Re: Weltvegantag 2009   neu 
 Urs 29.10.09 18:47 
 Weltvegantag 2010   neu 
 Achim Stößer 28.10.10 22:20 
 Weltvegantag 2011   neu 
 Achim Stößer 28.10.11 22:21 
 Aktion zum Weltvegantag 2011: Tote Tiere rütteln Passanten auf   neu 
 Achim Stößer 03.11.11 22:48 
 Pressebericht Weltvegantag 2011: Der Tod isst mit   neu 
 Achim Stößer 07.11.11 22:25 
 Re: Pressebericht Weltvegantag 2011: Der Tod isst mit   neu 
 Liliales 08.11.11 08:54 
 Re: Pressebericht Weltvegantag 2011: Der Tod isst mit   neu 
 Hannes Benne 08.11.11 11:19 
 Weltvegantag 2012: vegan Hunde und Katzen   neu 
 Achim Stößer 27.10.12 12:19 
 Lebensnotwenig: "tierisches Protein"   neu 
 Achim Stößer 04.11.12 17:49 
 Re: Weltvegantag 2008   neu 
 Ziesemann 27.10.12 13:51 
 Re: Weltvegantag 2008   neu 
 Achim Stößer 27.10.12 14:04 
 Weltvegantag 2013   neu 
 Achim Stößer 31.10.13 21:29 
 Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche   neu 
 Achim Stößer 23.10.14 20:39 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche   neu 
 gast 24.10.14 16:30 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche   neu 
 Achim Stößer 24.10.14 18:20 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche   neu 
 gast 26.10.14 16:29 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche   neu 
 applehead 27.10.14 10:21 
 Re: Weltvegantag 2014: Das Ende der Aufklärung – unvegane Rechtfertigungsversuche ["Freiheit für Menschen und Tiere"]   neu 
 Achim Stößer 06.11.14 20:42 
 Wir Rinder vom Bahnhof Zoo   neu 
 Achim Stößer 08.11.14 12:21 
 Re: Wir Rinder vom Bahnhof Zoo   neu 
 Achim Stößer 10.11.14 21:40 
 Fleischlogik: Warum wir Tiere essen - eine Analogie   neu 
 Achim Stößer 15.11.14 12:54 
 Kampagnenbilder zu effektiv für Facebook   neu 
 Achim Stößer 05.12.14 19:35 
 Weltvegantag 2015   neu 
 Achim Stößer 29.10.15 19:36 
 Weltvegantag 2016, Antiveganismuspropaganda faschistoid wie Antiflüchtlingshetze   neu 
 Achim Stößer 26.10.16 20:53 
 Weltvegantag 2017: Vegan ist ...   neu 
 Achim Stößer 30.10.17 13:15 
 Weltvegantag 2018: Unveganer schlachten Millionen Welpen   neu 
 Achim Stößer 29.10.18 19:33 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte