Tierrechtskochbuchforum
In diesem Forum können Rezepte (weiter-)entwickelt und nichtvegane Rezepte veganisiert werden. Es ist zugleich Bestandteil des Tierrechtskochbuchs.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   neueres Thema  •  früheres Thema 
 Hunderezepte
Name: Paula Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645

Datum: 22.12.11 14:27

Hat meine Hündin sofort aufgefressen (ich koche das immer parallel zu meinem Futter):

Nudeln in Pfanne kochen mit
Olivenöl
TK-Brokkoli
Kokosraspeln
Hefeflocken
Oregano
wenig Gemüsebrühe
Wasser

supplemetiert habe ich mangels Alternativen mit noch übrigen unveganen Supplementen. Wichtig sind insbesondere Calcium und Phosphor, die sich weder in Nudeln, noch in Fleisch (ohne Knochen) in einem ausgewogenen Verhältnis finden.

Zu vegedog schreibe ich was, wenn ich das habe. Ich werde das Supplement jedenfalls mit den Nährstoffen vergleichen, die für meinen Hund als geeignet gelten und dann sehen, ob ich das problemlos machen kann.

Wichtig sind auch noch Taurin und L-Carnitin, die ich extra bestellt habe und zusetzen werde um Herzproblemen vorzubeugen.

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: freya Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3725

Datum: 07.06.12 15:02

sieh doch mal bei: futterservice fulda nach, desweiteren nimm doch lieber dinkel anstatt weizen nudeln da sie sehr viel eisen etc. enthalten

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3761

Datum: 17.08.12 23:06

Hundi kriegt mittlerweile hauptsächlich Yarrah, trocken und nass gemischt +Öl (das ist sehr fettarm, wohl hauptsächlich für zu dicke und ältere Hunde mit futterunverträglichkeit, insofern braucht meine sehr aktive Hündin da ein bisschen mehr Fett), Kokosflocken,Majoran, Hefeflocken.

Allerdings sind die Haufen davon mehr geworden - Elefantenhaufen. Das wird ja generell negativ bewertet. Wisst ihr, ob das schlimm ist? Und könnt ihr Futter empfehlen, das besser verwertet wird?
Amidog spuckt mein Hund ja aus. :D

Hab zuletzt Kekse gebacken, die gut angenommen werden:
Mit Mineralwasser gemixt:
halbe Karrotten,
halbe Zucchini,
Kokosflocken,
1 Würfel Gemüsebrühe,
Mehl dazu, bis sich eine halbwegs feste Masse ergibt, die man auf einem Blech verteilen kann.
+ Taurin, L-Carnitin im entsprechenden Verhältnis.
Einfach im Backofen so lange bei 150 C° lassen bis die etwas hart werden. An der Luft trocken sie noch weiter. Zwischendurch mit dem Messer in entsprechende Teile anritzen.
Ehrlich gesagt fand sogar ich die ganz lecker. :)

Das Problem von Welpen großer Rassen besteht allerdings fort (muss ich bemerken, obwohl ich überzeugte Veganerin bin!), sollte man als Veganer*in in die Situation kommen. Die Nährwertbedürfnisse unterscheiden sich doch stark von denen kleiner Rassen (was daran liegt, dass die Hunde in kurzer Zeit extrem viel wachsen, was bei den kleineren offensichtlich nicht der Fall ist - ich habe hier im Garten zum Beispiel einen Endgewicht-100-Kilo-Hund spielen und der Großteil passiert in den ersten Monaten) und man sollte schon auf die Nährwerte schauen, bevor man einfach ein Erwachsenenprodukt gibt. Hoffentlich gibt es da mal bald Fertighundenahrung, die dieses Bedürfnis abdeckt.

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3771

Datum: 03.10.12 19:07

Hund kriegt die nächsten Tage noch keine Ca-Supplemente, danach wird streng darauf geachtet, dass die Nährstoffe ausreichend vorhanden sind.
Bitte besonders an Kalzium denken, aber auch an Protein! Gerade Protein wird durch Supplemente wie Vegedog denklogisch eben leider nicht abgedeckt und sollte daher gesondert betrachtet werden.

Mengenangaben und Nährstoffberechnungen werden bei Zeiten folgen.


Gestern gabs:
Gekochte Weizennudeln mit Soße aus:
Hefeflocken
Karrotten
etw. Gemüsebrühe
Reines Hanfprotein
B12 Supplement
Taurin und L-Carnitin Supplement

Heute gabs:
Haferflocken
Sonnenblumenöl
ein Schuss Sojamilch
Wasser
Kokosflocken
ein Schuss Ahornsirup
ein wenig Blaubeeren
Reines Hanfprotein
B12 Supplement
Taurin und L-Carnitin Supplement


Später gibt es:
Dinkel-Zucchini-Pfannkuchen (+ Hanfprotein) mit etwas veganem
Shiitake-Aufstrich

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3774

Datum: 10.10.12 02:03

Frühstück:
Haferflocken
Banane
Kichererbsen
Ahornsirup
Wasser
Vegedog

Abendessen:
Pizza wenig Zutaten und mit Hefeschmelz ;)


Gestern:
Teig aus:
Mehl
Mais
Hanfprotein
Kokosflocken
Rosmarin
Vegedog

Außerdem: Vegane Kauknochen, die leider viel zu schnell weg sind. :(



Morgen gibts: Spaghetti mit Karrotten-Erdnusssauce, Hanfprotein und Vegedog.

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3775

Datum: 13.10.12 19:17

Hundepizza für einen 35 Kilo Hund (1,5 Jahre) (Mittags- und Teil des Abendmahls)

Teig:
250 gr Vollkornmehl
130 ml Wasser
30 gr Hanfprotein
18 gr vegedog

Belag:
Paprika (gemischte Farben, - nicht roh geben)
hauchdünn Tomatensauce
Spinat
Olivenöl
Hefeschmelz

Bei 220 Grad ca. 15 Minuten backen.

Beitrag beantworten
 
 Erdnussbuttersandwich
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3777

Datum: 13.10.12 21:26

Abendessen: Restpizza (siehe Posting davor) und ein Erdnussbuttersandwich. Danach noch nen veganen Kauchknochen.

Beitrag beantworten
 
 Vollkornnudeln mit Kichererbsen-Rote-Beete-Sauce + Kürbis-Karrotten-Toast
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3778

Datum: 14.10.12 15:11

35 Kilo Hund (Mittagessen)

300 gr (tr) mit einer Sauce (dazu deb Mixstab nehmen) aus:

ein halbes Glas Rote Beete mit Rote Beete Saft
eine Dose Kichererbsen
2 EL Mais
Prise Salz
30 gr Hanfprotein
18 gr vegedog
Sesamöl
Olivenöl
Sonnenblumenöl
Thymian


Abendessen:
4-5 Scheiben Toast mit in Öl und Basilikumblättern angebratenen Karrotten- und Kürbisstücken

Beitrag beantworten
 
 Was darf der Hund essen?
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3779

Datum: 14.10.12 15:13

Ich nutze idR diese Seite, wenn ich ein neues Gemüse oder Obst ausprobiere: http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

Beitrag beantworten
 
 Re: Hunderezepte
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3782

Datum: 02.11.12 23:02

Kürbisgnocchi,
300 gr Linsen
Reis, gebraten in Öl
Zucchini und Karrottenraspeln und Sonnenblumenkernen
vegedog

Beitrag beantworten
 
 Linsen-Reis mit Karrotte (+Basistipps zur veg. Hundeernährung)
Name: P. Permalink: https://tierrechtsforen.de/3/3645/3784

Datum: 10.11.12 16:26

Wichtig ist auszuprobieren, was der Hund gut verträgt. Die besten Ergebnisse (besser als jede Fertignahrung unveganer oder veganer Natur) erzielen wir mit Reis und Linsen. Das kann aber von Hund zu Hund verschieden sein.

Deshalb greifen wir mittlerweile als Basis eben auf Reis und Linsen für unseren Hund zurück. Das hat den Vorteil, dass durch die Linsen der Eiweißbedarf, mit dem ich so lange Probleme hatte oder besser: zu haben glaubte, gedeckt wird.

Für meinen 35 Kilo-Hund folgendes Rezept:

- 300 gr Linsen kochen und dann mit einer Karrotte, einem Hauch Gemüsebrühe, Öl und Majoran pürieren
- dazu Reis
- und ganz wichtig: Vegedog, das z.B. für den nötigen Calciumedarf sorgt (WICHTIG: Keinesfalls auf Supplemente verzichten!)
- ich gebe auch noch 0,5 gr L-Carnitin dazu.

Beitrag beantworten
 Beitragsübersicht   neueres Thema  •  früheres Thema 


 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte