Aktionen und Kontakte
In diesem Forum kann man vegane Kontakte knüpfen oder über tierrrechtsrelevante Anlässe informieren.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   voriger Beitrag  •  nächster Beitrag 
 Scham in Rom
Name: Simba Permalink: https://tierrechtsforen.de/6/2265

Datum: 05.12.08 21:19
Dieser Beitrag wurde 2497 mal gelesen

[Beitrag verschoben aus Tierrechtsforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Ein anderes Pferd stirbt bei Unfall am 19 November in Rom.
Der “botticella”, das heisst der von den Pferden gezogene Kutsche, ist anachronistisch und kann nicht mehr in der heutige Rom überleben, wo handle, Chaos, Hupe, Fahrzeuge die in der Nähe von der Pferde flitzen, rutschige und unzusammenhängende Fussbodenverlegen, sommerliche Hitze, geben diesen Dienst nun äusserst gefährlich und daher unannehmbar zuruck.
Es ist für Reisenden, Fussgängern, Fahrer, Wagen und natürlich für Pferden, dass mit der Leben diese menschlichen Oberflächlichkeit und Gier zahlen, äusserst unsicher.
Ein Pferd ist gezwungen einen kleines Fass lebenslang (oder besser gesagt leidenslang) in unmenschliche Bedingungen zu ziehen, um die Kutscher so viel Geld wie möglich verdienen können.

Bitte, schreiben wir alle an den römischen Bürgermeister Alemanno und an den Referent De Lillo und fordern eine sofortige Beendigung dieser Stiftung dass Rom von Scham bedeckt.

Einige Fotos:






Oipa's Flugblatt in english:






email zu übersenden:
"Egregio Signore

Le cosiddette “botticelle” romane non sono affatto una tradizione di trasporto per persone bensì rappresentano una degenerazione di quello che era il loro originario significato e scopo. Infatti le “botticelle” devono il loro nome alle botti: la carrozza trainata dagli animali serviva nell’800 unicamente al trasporto di merci, e di botti nel caso specifico.
Al giorno d’oggi non vi è alcuna esigenza che giustifichi l’impiego di animali per il trasporto, né di merci, né tanto meno di persone. Il turista può disporre, nella Roma del 2008, di moltissimi mezzi di locomozione, estremamente confortevoli, rapidi, accessoriati per ogni esigenza, e decisamente più economici della botticella, senza che questo debba comportare lo sfruttamento ingiustificato di animali.
I due incidenti mortali, verificatisi a distanza ravvicinata, uno a giugno e l’ultimo il 20 novembre, sono indicatori chiari di una condizione che non è oltremodo sostenibile e che non può durare, se non continuando a mettere in serio pericolo l’incolumità delle persone e dei cavalli. Pertanto chiedo che venga abolita definitivamente l’istituzione della “botticella” e che venga quindi vietato in tutto il territorio del comune di Roma il trasporto di persone a mezzo di carrozze trainate da animali

Distinti saluti.

Name Familienname
Stadt, Land"

email addresse:
ld.gabinetto@comune.roma.it, urp@comune.roma.it, ld.ambiente@comune.roma.it

Ubersetzung (entschuldige mein rostiges Deutsch):

"Sehr geehrter Herr

Die sogenannte römische “botticelle” sind keine Tradition von Personen Beförderung sondern eine Entartung von primärer Bedeutung und Ziel. Tatsächlich der Name “botticelle” hervorgeht aus Fass: die von Lebewesen gezogene Kutsche diente in der 800 nur in der Beförderung von Waren, und Fässer in diesem Fall.
Heutzutage gibt es kein Erfordernis dass die Verwendung von Lebewesen für die Beförderung rechtfertigt, entweder von Waren, noch von Personen. Der Tourist kann, in der heutige Rom, von viele Verkehrsmittel verfügen, äusserst komfortabel, schnell, mit Zubehör für jedes Erfordernis, und entschieden billiger als der kleines Fass, ohne dass dieser die ungerechtfertigte Ausbedeutung von Lebewesen zur Folge haben muss.
Die zwei sterbliche Unfälle, die in angenähert Abstand geschieden sind, ein im Juni und der Lätzte am 20 November, sind helle Zeiger von einer unhaltbarer Zustand dass nicht dauern kann, ausser dass man mit dieser, für Leute und Pferde, gefährliche Haltung weitermachen will.
Deshalb fordere ich die Aufhebung dieser Stiftung der “botticella” und bitte dass die Beförderung von Personen durch diese von Lebewesen gezogene Kutschen, in ganzem romischen Gebiet verboten wird.

Mit freundlichen Grüssen"

Bitte schreib an die romische Gemeindeverwaltung, Sie sollen verstehen dass Ihre offentliche Image, mit dieser grausame Tradition, weltweit beschmutzen wird!!!

 Beitrag beantworten  •  Gesamtbeiträge   neueres Thema  •  früheres Thema 

 Themen Name  Datum
 Scham in Rom   neu 
 Simba 05.12.08 21:19 


 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte