Videodokumentation
Im Internet sind immer wieder Videosequenzen zu finden, die Ausschnitte aus tierrechtsrelevanten Fernsehsendungen zeigen. Auf diese kann hier verwiesen werden.

 Forenübersicht  •  neues Thema  •  nach oben  •  zum Thema  •  Suche  •  Anmelden  •  RSS   neueres Thema  •  früheres Thema 
 Bio-Boom macht Öko-Kühe unglücklich
Name: Achim StößerAchim Stößer Permalink: https://tierrechtsforen.de/8/462

Datum: 27.11.07 23:39


Zitat:
Angekettet:
Bio-Boom macht Öko-Kühe unglücklich

Biosupermärkte schießen wie Pilze aus dem Boden. Der Markt kommt kaum noch hinterher, genügend Bio-Produkte zu liefern. Deshalb gibt es immer öfter Übergangs- und Ausnahmeregelungen für Biobauern. So dürfen beispielsweise Bio-Kuhhalter ihre Kühe über den Winter tagaus, tagein im Stall anbinden, ganz ohne Auslauf. Der Gesetzgeber möchte die Biobauern vor abschreckenden Investitionen in tiergerechtere Laufställe schützen. quer weist nach, dass die Hälfte aller Bio-Milchbauern ihre Kühe an die Kette legt, während gleichzeitig immer mehr konventionelle Bauern ihren Tieren freien Auslauf in modernen Ställen lässt.

Bio-Boom macht Öko-Kühe unglücklich
quer weist nach, dass die Hälfte aller Bio-Milchbauern ihre Kühe an die Kette legt, während gleichzeitig immer mehr konventionelle Bauern ihren Tieren freien Auslauf in modernen Ställen lässt.


http://www.br-online.de/kultur-szene/quer/aktuell/

ISDN http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi.pl?v=video/&g2=1&f=20071122quer-biokuh_56k.rm
DSL http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi.pl?v=video/&g2=1&f=20071122quer-biokuh_448k.rm

Ist zwar als Nichtbiokuhausbeutung gedacht, aber trotzdem nützlich gegen den Biotierausbeutungswahn.

Achim

Beitrag beantworten
 
 Re: Bio-Boom macht Öko-Kühe unglücklich
Name: Peter Müller aus Köln Permalink: https://tierrechtsforen.de/8/462/465

Datum: 07.01.08 00:41


Eigentlich ist es unsinnig die Tiere anzuketten da die Milchproduktion bei den Laufställen mit Matratzen höher ist als bei den angeketteten Tieren auf Beton-Spaltboden.

Der Vorteil der Biomilch ist das die Bauern verpflichtet sind die Futtermittel lokal anzubauen während bei konventionellen die Futtermittel teilweise aus Afrika stammen und der dortigen Bevölkerung das Essen wegnehmen. Grund: Um an Devisen zu kommen werden Futtermittel statt Nahrung angebaut wodurch die dortige Bevölkerung verhungert.

Beitrag beantworten
 Beitragsübersicht   neueres Thema  •  früheres Thema 


 
 Beitrag beantworten
 Name:
 Email:
 Spamschutz: Dieser Code muss kopiert werden 
 Titel:
  [b]fett[/b] | [i]kursiv[/i] | [u]unterstrichen[/u] | [quote]Zitat[/quote]
  [url]http://[/url] | [url=http://]Linktext[/url] | [img]Bild[/img]
  Richtlinien sowie Forenbeschreibung und FAQ gelesen?
  Suchfunktion benutzt?
   
Vegan
Tierrechte